Kagame kandidiert erneut für Ruandas Präsidentschaft

17. Juni 2017, 19:27
26 Postings

Verbleib im Amt bis 2034 möglich

Kigali – Ruandas amtierender Präsident Paul Kagame ist von seiner Partei erneut zum Kandidaten für die Präsidentschaftswahl aufgestellt worden. Er wurde am Samstag von rund 1000 Parteimitgliedern der Patriotischen Front Ruandas (RPF) auf dem live im Fernsehen übertragenen Parteitag in der Hauptstadt Kigali gewählt; einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Der 59-jährige Staatschef wird sich am 4. August voraussichtlich nur fünf relativ chancenlosen Herausforderern stellen müssen. Die meisten Parteien in Ruanda haben erklärt, sie würden seine Wiederwahl unterstützen, anstatt einen eigenen Kandidaten ins Rennen zu schicken.

Kagame ist seit dem Ende des Völkermords von 1994 mit rund 800.000 Toten Teil der politischen Führung des ostafrikanischen Landes. Seit 2000 ist er Präsident. In einem Referendum stimmte Ruandas Bevölkerung 2015 für eine Verfassungsänderung, die Kagame ein Verbleiben im Amt bis 2034 ermöglicht. Er ist beim Volk als Garant von Stabilität und Wirtschaftswachstum beliebt, regiert aber zunehmend autoritär mit Einschränkungen für Meinungsfreiheit und politische Oppositionsarbeit. (APA, 17.6.2017)

Share if you care.