E3 2017: Die zehn spannendsten Indie-Games

Ansichtssache17. Juni 2017, 11:00
17 Postings

Auf der größten Videospielmesse der Welt hatten auch die Spiele unabhängiger Entwicklerstudios starke Auftritte

Die großen Bühnen, die größten Leinwände und die größten PR- und Hype-Feuerwerke der E3 sind den Riesenblockbusterspielen vorbehalten, doch seit einigen Jahren ist die E3 zunehmend auch eine Bühne für unabhängige Spieleentwickler aus der Indie-Ecke, und das nicht nur beim E3-Showcase des Independent-Festivals Indiecade. Seit auch die großen Konsolenhersteller auf Indie als unverzichtbaren Bestandteil ihrer Konsolen-Lineups zählen, haben die "kleinen" Spiele auch im Programm der Riesen ihren festen Platz, und im PC-Universum sowieso.

Im Folgenden eine Übersicht über die spannendsten Indie-Vorstellungen der E3 – auf die Nennung ewiger, auch heuer wieder vorgestellter Indie-Hoffnungen wie "Below" oder "Cuphead", das jetzt wirklich ganz echt Ende September erscheinen soll, wurde verzichtet – es gibt genug anderes, was bemerkenswert ist und sein wird.

finji

Tunic (Windows, Konsolen TBA)

Das Spiel mit dem möglicherweise größten Knuddelfaktor der E3: Als winziger Fuchs erforscht man im Action-Adventure "Tunic" eine mysteriöse Welt. Das zuvor unter dem Projektnamen "Secret Legend" firmierende Spiel verspricht an Klassikern wie der "Zelda"-Reihe angelegtes Gameplay in einer liebevoll gestalteten isometrischen Umgebung voller Rätsel und Monster. Erscheinungstermin; 2018.

1
xbox

The Last Night (Windows-PC, Xbox One, TBA)

So grafisch spektakulär kann Pixelgrafik sein: Der Trailer zu "The Last Night" versetzt nicht nur Retrofreunde in Begeisterung. Der stylische 2D-Plattformer verspricht einen Cyberpunk-Thriller, der das Gameplay von Klassikern wie "Flashback" mit schicken Lichteffekten und originellem Design im Geiste von "Blade Runner" verbindet. Bis zum Release nächstes Jahr wird man sich noch in Geduld üben müssen.

2
rabidretrospectgames

Mount & Blade 2: Bannerlord

Der heiß ersehnte Nachfolger des Indie-Evergreens "Mount & Blade" schwingt sich möglicherweise noch heuer in den Sattel und entführt wieder in eine mittelalterliche Sandbox, in der das unzerstörbare Grundprinzip von "Pirates!" mit bekannt actionreichen Reiterschlachten und Belagerungen eine verführerische Verbindung eingeht. Freunde des Originals bekommen mit "Bannerlord" wohl "nur" eine grafisch aufpolierte Neuauflage, bei der Qualität des ersten Teils ist aber auch das Grund zur Vorfreude.

3
rabidretrospectgames

Griftlands

Das kanadische Entwicklerstudio Klei steht für höchste Indie-Qualität – Titel wie "Don’t Starve", "Mark of the Ninja" und vor kurzem "Oxygen Not Included" sind der Beweis. Mit dem soeben angekündigten "Griftlands" versucht man sich am Rollenspiel in einer originellen Postapokalypse. Besonderes Augenmerk soll dabei auf Handeln und Verhandeln liegen – man darf gespannt sein. Ein Veröffentlichungstermin Anfang 2018 ist geplant.

4
devolverdigital

Absolver (PS4, Xbox One, Windows)

Das "Online Melee Action"-Game "Absolver" betritt neue Pfade: Als Martial-Arts-Lehrling ist man in seiner rauen Welt sowohl als auch mit menschlichen Mitstreitern und Gegenspielern unterwegs. Dreh- und Angelpunkt des in schicker Low-Poly-Ästhetik gehaltenen Spiels ist das Kampfsystem, das kreative Faustkämpfe mit einer Vielzahl an Bewegungsarten und die Personalisierung des eigenen Kampfstils ermöglicht. Bereits in wenigen Wochen startet das spannende Kampf-Experiment – Ende August geh’s los.

5
supergiant games

Pyre (PS4, Windows)

Supergiant Games sind als Macher von "Bastion" und "Transistor" als verlässliche Indie-Helden bekannt, ihr neues party-basiertes Rollenspiel "Spyre" soll wieder ein Fest für alle Sinne sein. Mit großartigem Grafikstil, einer bizarren Welt und verlässlich toller Musikauswahl wird "Pyre" mit einiger Sicherheit ein bemerkenswertes Abenteuer für Indie-Freunde. Das Beste: Schon Ende Juli soll der Titel erscheinen.

6
shape of the world

Shape of the world (PC, Mac, PS4, Xbox One)

Noch heuer sollen sich Spielerinnen und Spieler im einzigartigen First-Person-Spiel "Shape of the World" durch eine abstrakt-surreale Welt bewegen können, die sich ständig verändert und auf Spieler-Aktionen reagiert. Die künstlerische Atmosphäre sowie die ausgesprochenen Vorbilder "Proteus" und "Flower" legen nahe, dass sich Freunde des friedlichen Erforschens und Staunens hier wohler fühlen werden als Fans traditionellen Gameplays.

7
xcagegame

Ashen (Xbox One, PC)

Das stylische Action-Rollenspiel im düsteren Low-Poly-Look war zwar auch schon häufiger zu sehen, doch ist es eine erneute Nennung absolut wert: Die atmosphärisch-trostlose Welt soll mit wenigen Worten und einer großen Prise Inspiration an der "Dark Souls"-Reihe unter anderem ein originelles "Passive Multiplayer"-Erlebnis bieten, in dem man mit zufällig zugewiesenen Mitspielerinnen und Mitspielern gemeinsam unterwegs ist. 2018 geht die Reise los.

8
xbox

Ori and the Will of the Wisp (Xbox One, Windows)

Ganz frisch angekündigt wurde die Fortsetzung des erfolgreichen Plattformers "Ori and the Blind Forest", der vor zwei jahren unter österreichischer Leitung zum Indie-Erfolg avancierte. Der traumhafte Zeichentrick-Grafikstil des Erstlings und dessen Metroidvania-Gameplay wird darin wohl ebenso ein Comeback feiern wie der anspruchsvolle Schwierigkeitsgrad des Originals – wie dem Trailer schon jetzt anzumerken ist, wird auch Teil zwei sicherlich zum Sterben schön.

9
the overpowered noobs

The Artful Escape (Xbox One, Windows)

"An action, adventure, exploration, narrative driven, musical-laser-light-battle kind of game" – wenn man sein Spiel so beschreibt, ist es vermutlich etwas Besonderes. Was genau man in "The Artful Escape" – früher bekannt als "The Artful Escape of Francis Vendetti" – so zu tun haben wird, ist noch nicht so ganz klar, der Style, Witz und die Musik des bisher Gezeigten machen das seltsame Spiel mit dem großen popkulturellen Bewusstsein aber schon jetzt zum Hoffnungskandidaten für das kommende Indie-Jahr. (Rainer Sigl, 17.6.2017)

10
    Share if you care.