Selbstmordattentat in Restaurant in Somalias Hauptstadt Mogadischu

14. Juni 2017, 23:01
1 Posting

Zahl der Opfer zunächst unklar

Mogadischu – In einem beliebten Restaurant in der somalischen Hauptstadt Mogadischu hat sich am Mittwoch ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Nach Angaben von Polizei und Augenzeugen fuhr der Attentäter mit seinem mit Sprengstoff präparierten Fahrzeug in das Restaurant. Eine Opferzahl wurde zunächst nicht genannt. Ein Augenzeuge sprach von mehreren Leichen.

In dem Land am Horn von Afrika werden immer wieder Anschläge verübt. Meist steckt die mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbündete islamistischen Shabaab-Miliz hinter den Taten. Ende Mai reklamierte erstmals die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) einen Selbstmordanschlag in Somalia für sich. (APA, 14.6.2017)

    Share if you care.