"Größte Indoorrutsche der Welt" im Grazer Schlossberg

13. Juni 2017, 08:00
184 Postings

Die Rutsche soll im Inneren des felsigen Berges eine Abwärtsspirale beschreiben. Der Stadtsenat segnete das Projekt ab

Graz – In Zeiten der wachsenden Beliebtheit von Satirezeitungen hielten viele Leute in Graz die Meldung zuerst für einen Schmäh. Doch der Grazer Stadtregierung ist es ernst mit einem Projekt, das als "größte Indoorrutsche der Welt" angepriesen wird.

Diese soll sich künftig im felsigen Inneren des Grazer Schlossberges um den im Jahr 2000 eröffneten Lift abwärts winden. Die Einstiegsstelle ist bei der Liftstation Uhrturmkasematte, also in etwa in 60 Metern Höhe, geplant.

Diesel-Brüder

Errichten und betreiben wollen die Brüder und Unternehmer Ernst, Wolfgang und Andreas Diesel die Riesenrutsche. Im Stadtsenat wurde der Mietvertrag mit einer Gegenstimme abgesegnet. Die grüne Stadträtin Tina Wirnsberger will erst zustimmen, wenn nähere Ergebnisse der Prüfung der technischen Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit des Rutschenprojekts vorliegen.

Die Diesel-Brüder betreiben auch mehrere Kinos in der Steiermark und drei anderen Bundesländern, mehrere Golf- und Minigolfanlagen und eine Sommerrodelbahn in Thailand. (Colette M. Schmidt, 13.6.2017)

  • Die Rutsche soll künftig den Lift umrunden.
    foto: apa

    Die Rutsche soll künftig den Lift umrunden.

  • Artikelbild
    foto: skizze stadt graz
Share if you care.