Vorsicht: Online-Inserate senken Aufmerksamkeitsspannen

13. Juni 2017, 08:30
12 Postings

Heidelberg – Was Online-Anzeigen so bewirken, wurde bislang vor allem von Marktforschern mehr oder weniger wissenschaftlich erhoben: Schauen wir uns die Werbung tatsächlich an? Tragen sie zur Markenbildung bei?

Die polnischen Psychologen und HIrnforscher Izabela Rejer und Jaroslaw Jankowski von der Westpommerschen Technische Universität Stettin haben nun erstmals bei sechs Probanden (fünf Männern, einer Frau, alle sechs im Alter zwischen 20 und 25) mittels Hirnscans untersucht, wie sich aufpoppende Inserate auf die Aufmerksamkeit auswirken.

Das im Fachblatt "Cognitive Processing" veröffentlichte, wenig überraschende Ergebnis der explorativen Studie: Die Werbung lenkte die sechs Studienteilnehmer stark ab. Die Testpersonen konnten sich die gelesenen Inhalte weniger gut merken, was sich auch an den EEGs ablesen ließ. (red, 13.6.2017)


Link

Cognitive Processing: "Brain Activity Patterns Induced by Interrupting the Cognitive Processes with Online Advertising"


Share if you care.