342 italienische Strände mit der Bandiera Blu ausgezeichnet

12. Juni 2017, 13:06
2 Postings

Dieses Jahr hat die Internationale Stiftung für Umwelterziehung (FEE) 342 italienische Strände ausgezeichnet

Dieses Jahr hat die Internationale Stiftung für Umwelterziehung (FEE) 342 italienische Strände der italienischen Küstenregionen, aber auch Regionen ohne Meerzugang wie die Region Trentino-Südtirol, mit der Blauen Flagge (Bandiera Blu) ausgezeichnet.

Die Blaue Flagge ist ein internationales Öko-Label, das für Leistungen in der Umweltarbeit verliehen wird, wenn bestimmte Anforderungen des Umweltmanagements und der Umweltkommunikation erfüllt sind wie ausreichende Entsorgungsbereiche für Abfall und Abwasser sowie die standardgemäßen Sicherheitsaspekte beachtet werden. Die Blaue Flagge ist das erste weltweite Umweltsymbol, das für jeweils ein Jahr vergeben wird. Die Kampagne wird durchgeführt für Sportbootshäfen, Strände und Badestellen an Binnenseen.

Nachhaltige Dörfer

Im "Jahr der Borghi" stehen die italienischen Dörfer nicht nur für einen nachhaltigen Tourismus im Sinne von Authentizität und Ursprünglichkeit, sondern auch für besonders saubere Strände: Die elf italienischen Dörfer Gardone Riviera (Lombardei), Noli (Ligurien), Moneglia (Ligurien), Framura (Ligurien), Mondolfo (Marken), Grottammare (Marken), Sperlonga (Latium), Castellabate (Kampanien), Castelsardo (Sardinien), Otranto (Apulien) und Porto Ercole (Toskana), welche zum Club der Borghi più belli d’Italia gehören, zählen ebenfalls zu den Ortschaften, welche mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wurden. (red, 12.6.2017)

  • Die Blaue Flagge ist das erste weltweite Umweltsymbol, das für jeweils ein Jahr vergeben wird.
    foto: getty images/ali kerem yücel

    Die Blaue Flagge ist das erste weltweite Umweltsymbol, das für jeweils ein Jahr vergeben wird.

    Share if you care.