Merkel: Selbstfahrende Autos in 20 Jahren Pflicht

    12. Juni 2017, 11:36
    786 Postings

    Die deutsche Kanzlerin glaubt, dass Fahren in Zukunft nur mehr ausnahmsweise erlaubt sein wird

    Autonom lenkende Autos sind die Zukunft des Straßenverkehrs – da sind sich Hersteller und Verkehrsexperten sicher. Derzeit werden sie noch getestet, bis sie fixer Bestandteil des Alltags sind, werden noch Jahre vergehen. Doch dann könnten sie sogar Pflicht werden. Davon geht jedenfalls die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel aus.

    In zwanzig Jahren Autofahren nur noch mit Sondererlaubnis

    "Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen", sagte Merkel in Argentinien vor Studenten, wie "Die Welt" berichtet. Der Mensch sei das größte Risiko beim Fahren, so die Bundeskanzlerin. Daher sei es in Zukunft sicherer, die Technik übernehmen zu lassen.

    Merkels Prognose kommt zu einer Zeit, in der Roboterautos noch mit viel Skepsis gesehen werden. Einerseits bangen Taxi- und Lkw-Fahrer um ihre Jobs. Andererseits misstrauen auch viele Lenker Umfragen zufolge noch den selbstfahrenden Maschinen. Nur in bestimmten Situationen wären sie bereit, das Auto lenken zu lassen – beispielsweise beim Einparken oder im Stau.

    Computer und Fahrer rechtlich gleichgestellt

    Ein Zwang zu selbstfahrenden Autos müsste gesetzlich verankert sein – solche Bestrebungen gibt es bislang noch nicht. In Deutschland hat der Bundestag im Mai den gesetzlichen Rahmen für die selbstfahrenden Autos beschlossen und Computer und menschliche Fahrer rechtlich gleichgestellt. Dabei wird jedoch vorausgesetzt, dass Lenker jederzeit eingreifen können. (red, 12.6.2017)

    • Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel 2015 auf der Autoshow in Frankfurt.
      foto: ap photo/jens meyer

      Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel 2015 auf der Autoshow in Frankfurt.

    Share if you care.