"Minecraft", künftig in 4K, vereint bald Spieler fast aller Plattformen

12. Juni 2017, 10:37
20 Postings

Künftig sollen Nutzer auf Windows 10, mobilen Plattformen, Nintendo Switch und Xbox One gemeinsam spielen können

Microsoft hat bei seinem Event auf der Spielemesse E3 auch große Änderungen für sein Vorzeigeprojekt "Minecraft" verkündet. So soll das Spiel auf der Xbox One "Super Duper"-Grafiken in 4K erhalten. Diese Änderung soll ab Herbst verfügbar sein. Außerdem gibt es auf Konsolen künftig "endlose" Welten. Viel weitreichendere Konsequenzen hat allerdings das "Better Together"-Update, das Spieler unterschiedlicher Plattformen zusammenführt.

Sony zieht (noch) nicht mit

Künftig sollen Nutzer folgender Versionen gemeinsam spielen können: Windows 10, Android, iOS, Nintendo Switch sowie natürlich Xbox One. All diese Varianten basieren auf einer C++ – Version von Minecraft. Außen vor bleiben jene, die das Ursprungs-Minecraft auf Rechnern mit älterem Windows-Betriebssystem spielen.

Auch Sony will mit der Playstation 4 (noch) nicht mitziehen. Auf Nachfrage verwies Microsoft auf Sony, gab aber an, dass man auch diese Nutzer gerne einbinden würde. Das Magazin "Time" bezeichnet die Änderungen als "Knalleffekt". Es handle sich um das erste Mal, dass Nutzer diverser Plattformen gemeinsam online spielen können. (red, 12.6.2017)

  • "Minecraft"-Spieler aller Plattformen, vereinigt euch
    foto: apa/afp/beck

    "Minecraft"-Spieler aller Plattformen, vereinigt euch

    Share if you care.