In der kommenden Woche bleibt es sommerlich

11. Juni 2017, 12:00
60 Postings

Einige Regenschauer könnten die Badefreuden aber trüben

Wien – Stimmt die Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, wird auch die kommende Woche sommerlich verlaufen. Allerdings werden einige Regenschauer die Badefreuden trüben. So auch am Montag, wenn bis Mittag von Nordwesten her die Wolken einer schwachen Kaltfront aufziehen werden. Diese bringen ab dem späten Vormittag zunächst im Bergland des Westens erste Regenschauer.

Am Nachmittag und Abend muss dann im Großteil des Landes mit Regenschauern und einzelnen Gewittern gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 24 bis 33 Grad.

Bereits am Dienstag wird nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Osten der Sonnenschein überwiegen und sich nur wenige harmlose Quellwolken zeigen. Im Süden bilden sich tagsüber jedoch hochreichende Quellwolken und am Nachmittag gehen einige Regenschauer und Gewitter nieder. 23 bis 30 Grad sind möglich.

Viel Sonnenschein zu Fronleichnam

Im Norden und Osten scheint am Mittwoch zunächst länger die Sonne, ab dem späteren Vormittag erfolgt ein Wechselspiel mit Wolken. Hier bleibt es meist trocken. Im übrigen Österreich ist es unbeständig mit Regenschauern und einzelnen Gewittern vor allem entlang und südlich des Alpenhauptkammes. Zum Abend hin klingen die Schauer und Gewitter ab und die Wolken werden weniger. Der Wind weht bei maximal 21 und 28 Grad schwach bis mäßig.

Fronleichnam bietet viel Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich dann ein paar Quellwolken, wobei im Südwesten einzelne Gewitter zu erwarten sind. Es wird ein wenig wärmer als am Vortag.

Nicht so erfreulich dürfte der Freitag verlaufen, da sich bis zum mittleren Vormittag viele Wolken halten werden, dazu ist mit einigen Regenschauern zu rechnen. In der Osthälfte sind leider auch Gewitter dabei. Danach bessert sich das Wetter, wobei der Nachmittag schon oft trocken und zeitweise sonnig sein kann. Die Tageshöchsttemperaturen betragen 20 bis 27 Grad, im Süden sind bis zu 29 möglich. (APA, 11.6.2017)

  • Sonne! Hmmmmm!!!
    foto: ap photo/michael probst

    Sonne! Hmmmmm!!!

Share if you care.