Drohne trifft Stromleitung: Blackout im Silicon Valley

11. Juni 2017, 10:40
67 Postings

Zwischenfall sorgt für Stromausfall in Privathäusern von Mitarbeitern wichtiger IT-Konzerne wie Google

Ausgerechnet in Mountain View, dem Sitz von Google-Mutter Alphabet, sorgte ein Vorfall mit einer Drohne für einen mehrstündigen Stromausfall. Ein älterer Mann soll das Fluggerät in eine Stromleitung gesteuert haben, rund 1.600 Personen waren daraufhin von einem Blackout betroffen. Der Verdächtigte ergriff die Flucht. Unklar ist, ob es sich um einen Unfall oder einen absichtlichen Akt der Sabotage handelt.

"Drohnen machen Spaß, bis jemand eine in eine Stromleitung fliegt", twitterte Adrienne Porter Felt, die an Googles Chrome-Browser arbeitet. Offenbar erwischte der Ausfall einen Bezirk, in dem zahlreiche Mitarbeiter des IT-Konzerns wohnen. Der Schaden ist laut Behörden in der Höhe von zehntausenden Dollar einzuordnen.

Hohe Strafe droht

Der Drohnenflug wäre vermutlich ohnehin illegal gewesen, da sich in unmittelbarer Nähe ein Forschungszentrum der Nasa befindet. Dem Verdächtigen droht eine hohe Strafe. (red, 11.6.2017)

  • Die Drohne soll nach Kontakt mit der Stromleitung explodiert sein
    foto: mountain view police

    Die Drohne soll nach Kontakt mit der Stromleitung explodiert sein

    Share if you care.