Russischer Dorfbewohner erschoss Passanten

10. Juni 2017, 20:58
4 Postings

Polizei: Täter war betrunken oder stand unter Drogen

Moskau – Mit einer Jagdwaffe hat ein Mann in einem russischen Dorf bei Moskau angeblich drei Menschen erschossen und sich dann ein Feuergefecht mit Sicherheitskräften geliefert. Aus seinem Haus im Dorf Kratowo heraus habe der 1967 geborene Mann am Samstag auf Passanten gefeuert, meldeten russische Agenturen am Samstag.

Drei der Opfer seien getötet worden, zitierte die Agentur Interfax nicht genannte Vertreter der Polizei. Eine offizielle Bestätigung der Totenzahl gab es zunächst nicht. Als Auslöser der Tat wurde ein Streit in der Familie und mit den Nachbarn vermutet. Der Täter sei betrunken gewesen oder habe unter Drogen gestanden.

Als Einsatzkräfte der Nationalgarde das Haus umringten und zu stürmen versuchten, beschoss der Mann auch sie. Danach sei er geflohen, meldete die Agentur Tass. Das Dorf liegt etwa 20 Kilometer südöstlich von Moskau in der Nähe des neuen Flughafens Schukowski. (APA, dpa, 10.6.2017)

Share if you care.