Porte baut Führung aus

10. Juni 2017, 16:52
2 Postings

Verfolger Froome büßt nach L'Alpe d'Huez weiter Zeit ein – Tagessieg an Briten Kennaugh – Flotter Brändle zum Auftakt der Tour de Suisse

L'Alpe d'Huez/Cham – Der Australier Richie Porte präsentiert sich bei der Tour-de-France-Generalprobe weiter in besserer Form als Chris Froome. Der Ex-Teamkollege des Briten nahm diesem am Samstag auf dem bergigen 7. Abschnitt des Criterium du Dauphine nach L'Alpe d'Huez als Sechster 23 Sekunden ab und baute den Vorsprung auf den ersten Verfolger auf 1:02 Minuten aus. Der Däne Jakob Fuglsang ist 1:15 Minuten zurück Dritter.

Einen Tag nach Fuglsang feierte mit dem Briten Pete Kennaugh ein weiterer Ex-Sieger der Österreich-Rundfahrt einen Etappensieg. Der Teamkollege von Froome setzte sich als Bester einer Ausreißergruppe 13 Sekunden vor seinem Landsmann Ben Swift durch. Der Franzose Romain Bardet holte nach einem Angriff 20 Kilometer rund 40 Sekunden Vorsprung auf die Favoriten heraus.

Bei der Tour de Suisse stellte Matthias Brändle einmal mehr seine Klasse im Zeitfahren unter Beweis. Der 27-jährige Profi des Teams Trek klassierte sich auf der 6-km-Auftaktetappe in Cham an dritter Stelle, neun Sekunden hinter dem siegreichen Australier Rohan Dennis.

Der Nachfolger Brändles als Stunden-Weltrekordler gewann mit acht Sekunden Vorsprung auf seinen Schweizer BMC-Kollegen Stefan Küng. Zeitgleich hinter Brändle, der Ende Mai im Zeitfahren der Belgien-Tour gesiegt hatte, landeten Michael Matthews (AUS) und Giro-Sieger Tom Dumoulin (NED). Georg Preidler büßte in der kurzen Prüfung gegen die Uhr 29 Sekunden ein (55.). (APA, 10.6. 2017)

Ergebnisse 69. Criterium du Dauphine – 7. Etappe: Aosta – L'Alpe d'Huez (167 km): 1. Pete Kennaugh (GBR) Sky 4:43:59 Std. – 2. Ben Swift (GBR) UAE +0:13 Min. – 3. Jesus Herrada (ESP) Movistar 1:11 – 4. Jelle Vanendert (BEL) Lotto 1:13 – 5. Romain Bardet (FRA) AG2R 1:14 – 6. Richie Porte (AUS) BMC 1:56 – 7. Jakob Fuglsang (DEN) Astana, gleiche Zeit. Weiter: 10. Fabio Aru (ITA) Astana 2:13 – 15. Chris Froome (GBR) Sky 2:19 – 79. Michael Gogl (AUT) Trek 16:02

Gesamtwertung: 1. Porte 25:38:29 Std. – 2. Froome 1:02 – 3. Fuglsang 1:15 – 4. Aru 1:41 – 5. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 1:43 – 6. Bardet 2:07. Weiter: 74. Gogl 37:49

Share if you care.