Albtraum für Hosting-Provider: Ex-Admin löscht sämtliche Daten

    10. Juni 2017, 12:19
    564 Postings

    Daten wohl größtenteils komplett futsch – Unternehmen bietet Kompensation an

    Beim niederländischen Hosting-Provider Verelox ist kürzlich das absolute Worst-Case-Szenario eingetreten. Ein ehemaliger Admin soll alle Daten gelöscht haben, größtenteils ohne Möglichkeit diese irgendwann wieder zu erlangen. Auf seiner Website informiert das Unternehmen über den Zwischenfall. Die Firma hat sich deswegen kurzzeitig dazu entschieden, das eigene Netzwerk vom Netz zu nehmen.

    Server wieder einsatzfähig

    Über die Beweggründe des ehemaligen Admins ist nichts bekannt. Mittlerweile sollen die Server wieder einsatzfähig sein – zudem habe man zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Die Clouddienste sind hingegen nach wie vor offline, virtuelle Maschinen werden unterdessen auf neue Server portiert.

    Kompensation und Zusammenarbeit mit Technik-Team

    Kunden erhalten laut dem Unternehmen eine Kompensation, wenn diese "weiterhin an unseren Dienstleistungen interessiert sind". Einige Daten sind wohl komplett futsch, Verelox schreibt: "Wir haben hart daran gearbeitet, die Daten wiederherzustellen, aber das war nicht für alle Daten möglich, die verloren gegangen sind". Kunden mit besonders wichtigen Daten sollen sich direkt an den Support wenden, um gemeinsam mit den technischen Teams an einer Lösung zu arbeiten. (red, 10.06.2017)

    • Beim Hosting-Provider Verelox soll ein Ex-Admin sämtliche Daten gelöscht haben.
      foto: screenshot/webstandard

      Beim Hosting-Provider Verelox soll ein Ex-Admin sämtliche Daten gelöscht haben.

    Share if you care.