Trotz schrumpfenden Kunstmarkts Zuversicht bei der Art Basel

9. Juni 2017, 11:26
posten

Sechs heimische Galerien vertreten

Basel – Der Umsatz auf dem weltweiten Kunstmarkt ist letztes Jahr um über zehn Prozent geschrumpft. Den Verantwortlichen der nächste Woche beginnenden Art Basel (15. bis 18. Juni) macht dieser Rückgang jedoch keine Bange. Sie sind überzeugt, dass auch die 48. Auflage zu einem Erfolg wird. Aus Österreich sind sechs Galerien mit dabei.

Art-Basel-Direktor Marc Spiegler rechnet für dieses Jahr gar mit besonders vielen Besuchern aus Übersee. Denn parallel zur Messe in Basel finden die documenta 14 in Kassel und die Biennale in Venedig statt. Viele Sammler aus Asien und Amerika nehmen dieses besondere Kunstjahr zum Anlass für eine Europareise, weiß Spiegler. So seien mehr als 90 Privatflüge nach Basel-Mülhausen angekündigt.

Präsentiert wird dem Art-Publikum heuer die gleiche Fülle an moderner und zeitgenössischer Kunst wie in den letzten Jahren. Von den 291 Galerien aus 34 Ländern, die über 4000 Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt vertreten, sind nur 17 das erste Mal dabei. Beworben haben sich nahezu 800. Aus Österreich sind die Galerien Martin Janda, Georg Kargl, Krinzinger, Emanuel Layr, Nächst St. Stephan und Thaddaeus Ropac mit dabei. (APA, 9.6.2017)

    Share if you care.