Junger Emir von Katar muss für seinen Vorwitz büßen

Kopf des Tages8. Juni 2017, 17:30
160 Postings

Tamim bin Hamad bin Khalifa Al Thani sieht sich und sein Land mit einer schweren diplomatischen Krise konfrontiert

Im Juni feiert er Geburtstag und den Jahrestag der Machtübernahme: Und just jetzt fliegt dem 37-jährigen Emir von Katar, der seit vier Jahren eines der reichsten Länder der Erde regiert, seine Außenpolitik um die Ohren. Wegen Katars entspannter Beziehungen zum Iran und zu den Muslimbrüdern versucht Saudi-Arabien mit etlichen anderen Staaten das Emirat nicht nur diplomatisch, sondern auch wirtschaftlich in die Knie zu zwingen.

Es ist allerdings nicht das erste Mal. Emir Tamim war weniger als ein Jahr im Amt, als Anfang 2014 die Saudis und ihre Satelliten schon einmal die Botschafter abzogen. Das Einlenken Tamims, der 2015 zu König Salman nach Riad pilgerte, war aber offenbar nicht nachhaltig genug.

Im ständigen Ausscheren Katars aus der Linie des Golfkooperationsrats (GCC) kann man den Versuch der Selbstbehauptung gegenüber dem übermächtigen Saudi-Arabien sehen. Geld genug, diese Selbstständigkeit zu finanzieren, ist da: Tamim hat, wie vor ihm sein Vater Hamad, mit Investitionen auf der ganzen Welt ein gewaltiges Soft-Power-Netzwerk aufgebaut. Zur Selbstpositionierung gehörte auch, die Fußballweltmeisterschaft 2022 an Land zu ziehen. Allerdings brachte das dem sportbegeisterten Tamim, der Katar im Olympischen Komitee vertrat, bisher eher unfreundliche Schlagzeilen: Fürs Wetter – zu heiß zum Fußballspielen im Sommer, deshalb Verlegung in den Winter – kann Katar nichts, aber sehr wohl für die schlechten Arbeitsbedingungen der ausländischen Arbeitskräfte. Sie bauen nicht nur die Sportanlagen für 2022, sondern sind in zahlreichen Großprojekten beschäftigt, die Tamim nach seinem Amtsantritt in Angriff nehmen ließ.

Tamim ist der Lieblingssohn seines Vaters Hamad bin Khalifa mit dessen Lieblingsfrau, der spektakulären Sheikha Moza, die sich weigert, sich hinter schwarzem Tuch zu verstecken. Hamad, der 1995 seinen Vater durch einen sanften Putsch beerbte, gab 2013 die Geschäfte freiwillig ab, sehr ungewöhnlich in dieser Weltgegend.

Der junge Emirssohn wurde im englischen Eliteinternat Sherborne erzogen und absolvierte, wie sein Vater, in Sandhurst seine militärische Ausbildung. Tamim, der seinem schwergewichtigen Vater immer ähnlicher wird, gilt als fromm und hält die Tradition auch damit aufrecht, dass er drei Ehefrauen geehelicht hat. Sie haben ihm – wenn denn die Aufzeichnungen aktuell sind – bisher neun Kinder geschenkt. (Gudrun Harrer, 8.6.2017)

  • Herrscher von Katar in Nöten: Tamim bin Hamad bin Khalifa Al Thani.
    foto: reuters/hamad i mohammed

    Herrscher von Katar in Nöten: Tamim bin Hamad bin Khalifa Al Thani.

    Share if you care.