Spektakulärer Abriss: Heizschlot weicht Supermarkt-Filiale

    Ansichtssache10. Juni 2017, 16:00
    80 Postings

    Der 80 Meter hohe Schlot des Blockheizwerks Großfeldsiedlung wird derzeit abgerissen – hier soll ein Supermarkt entstehen

    Der 80 Meter hohe Schlot des Blockheizwerks Großfeldsiedlung wird derzeit mittels am Autokran hängendem Bagger abgerissen – hier soll ein Supermarkt entstehen.

    foto: standard

    In Wien-Floridsdorf können derzeit besonders spektakuläre Arbeiten beobachtet werden: Hier wird der Heizschlot des ehemaligen Blockheizwerks Großfeldsiedlung mit einem Bagger, der an einem der höchsten Autokräne Österreichs hängt, von oben bis unten abgetragen, um Platz für eine Filiale des Diskonters Hofer zu machen.

    1
    foto: standard

    Schon Anfang April sei mit dem Abriss begonnen worden, heißt es vonseiten der Hofer KG, der Abschluss ist für Ende Juni geplant. Bis auf 25 Meter soll der Schlot kommende Woche abgetragen sein, dann ein Großgerät von unten den Rest erledigen, wie Baustellenleiter Daniel Mayer vom Abbruchunternehmen Mayer & Co berichtet.

    2
    foto: standard

    Das Heizwerk wurde 1965 zur Versorgung der umliegenden Wohnanlagen in Betrieb genommen, 1983 wurde der Betrieb eingestellt. Bis 2006 wurde das Betriebsgelände aber noch von der Fernwärme Wien genutzt.

    3
    foto: standard

    Danach stand es leer, wie aus einem Bericht des Stadtrechnungshofes aus 2007 hervorgeht, in dem auch bauliche Mängel am Objekt selbst sowie sicherheitstechnische Mängel an der Einfriedung des Heizwerks festgestellt wurden.

    4
    foto: standard

    Ein Einkaufszentrum sei hier, entgegen anderslautender Medienberichte, nicht geplant, sagt Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) auf STANDARD-Anfrage – in der Großfeldsiedlung gebe es mit dem Ekazent Großfeldzentrum nämlich bereits ausreichend Flächen. Zum hier geplanten Supermarkt habe er aber schon viele positive Rückmeldungen der Großfeldsiedlungs-Bewohner erhalten.

    5
    foto: standard

    Der Baustart ist für Juli geplant, die Eröffnung für den Herbst.

    6
    foto: soravia group gmbh/sabine hauswirth

    Erst im Sommer des Vorjahres gab es in Wien einen ähnlich groß dimensionierten Abbruch: Damals wurde – ebenfalls vom Abbruchunternehmen Mayer & Co – das ehemalige Zollamtsgebäude (im Bild) in Wien-Erdberg abgetragen. Hier soll das Hochhausensemble Triiiple entstehen. (zof, 10.6.2017)

    Zum Thema

    Wien: Angst vor Abriss des Gründerzeit-Stadtbilds

    Filmset und Mafia-Hochburg: Kult-Hotel in Las Vegas gesprengt

    Im alten Zollamt wird noch einmal gefeiert

    7
    Share if you care.