Kiew: Sprengsatz auf Gelände der US-Botschaft geworfen

8. Juni 2017, 09:50
14 Postings

Niemand verletzt – Diplomat: US-Vertretung läuft normal weiter

Kiew – Auf das Gelände der US-Botschaft in Kiew ist in der Nacht zum Donnerstag ein Sprengsatz geworfen worden. Bei der Explosion sei niemand verletzt worden, teilte die Polizei in der ukrainischen Hauptstadt mit. Demnach wurden die Sicherheitskräfte gegen Mitternacht über die Explosion informiert.

"Ein Unbekannter hat einen Sprengsatz auf das Botschaftsgelände geworfen", hieß es in der Erklärung. Es seien Ermittlungen wegen eines "Terrorakts" eingeleitet worden. Ein Vertreter der US-Botschaft sagte der Nachrichtenagentur AFP, der Betrieb der diplomatischen Vertretung laufe normal weiter. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) ist derzeit zu einem Besuch in Kiew. Am Donnerstag ist die Rückreise geplant.

Im Ukraine-Konflikt kämpft die Armee seit drei Jahren gegen prorussische Aufständische. In dem Konflikt wurden bereits mehr als 10.000 Menschen getötet. Kiew beschuldigt Russland, die Separatisten militärisch zu unterstützen, Moskau bestreitet dies. (APA, 8.6.2017)

  • Vor der US-Botschaft wurde ein Sprengsatz gezündet.
    foto: reuters/garanich

    Vor der US-Botschaft wurde ein Sprengsatz gezündet.

Share if you care.