T-Mobile: Keine Anonymität bei Wertkarte mit Roamingvorteilen

    7. Juni 2017, 17:37
    41 Postings

    Mobilfunker schränkt als erster Konzern die Anonymität bei Wertkarten ein, obwohl er das nicht tun müsste

    Wer mit seiner Wertkarte von T-Mobile die neuen Roaming-Vorteile in Anspruch nehmen will, muss bei deren Erwerb seine Identität beweisen. Das berichtet die Ö1-Sendung "Help". Gesetzlich ist dieser Identitätsnachweis für Mobilfunker nicht verpflichtend. A1 und "3" sollen derzeit keine Pläne für derartige Regelungen haben. Wertkarten ohne Roaming-Vorteile sind bei T-Mobile weiterhin anonym erhältlich.

    Sicherheitsgründe

    Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) hatte in den vergangenen Monaten mit Verweis auf Sicherheitsgründe für eine Abschaffung anonymer Wertkarten plädiert. Ein derartiges Gesetz dürfte aber vor den Nationalratswahlen nicht mehr beschlossen werden. Derzeit laufen Verhandlungen zwischen den Regierungsparteien, in der Telekombranche erwartet man sich aber keine rechtzeitige Einigung.

    Deutschland prescht vor

    In Deutschland sind anonyme Wertkarten ab 1. Juli Geschichte. Datenschützer sehen die Sinnhaftigkeit der Regelung skeptisch. So könnten Sim-Karten etwa weiterverkauft werden, außerdem könnten sie mit gefälschten Dokumenten erworben werden. (red, 7.6.2017)

    • T-Mobile schränkt die Anonymität von Wertkarten ein
      foto: reuters/blake

      T-Mobile schränkt die Anonymität von Wertkarten ein

    Share if you care.