Apple ersetzt klassische Tastatur: Kabellos und 90 Euro teurer

    8. Juni 2017, 10:04
    721 Postings

    Klammheimlich entfernt Apple die klassische Tastatur um 59 Euro aus seinem Onlinestore

    Apple läutet das Ende der kabelgebundenen Tastaturen ein. Während der Keynote der WWDC-Entwicklerkonferenz vergangenen Montag strich Apple seine klassische Tastatur mit Ziffernblock aus seinem Onlinestore. Nun soll das neue, kabellose "Magic Keyboard" als Ersatz fungieren. Das kostet allerdings 90 Euro mehr als der kabelgebundene Vorgänger. Die günstigste offizielle Apple-Tastatur kostet also 119 Euro, das vollwertige Magic Keyboard mit Ziffernblock ganze 149 Euro.

    Fixpunkt

    Für viele Nutzer war die 59 Euro teure kabelgebundene Apple-Tastatur ein Fixpunkt bei Mac-Zubehör. Preislich und qualitativ in Ordnung, konnten sie auf ein offizielles Zubehör zurückgreifen. Um mit Ziffernblock in dieser Preisklasse zu bleibe, ist nun jedoch der Wechsel zu einem Drittanbieter nötig. In Österreich bietet Apple gar keine fremden Tastaturen mehr an, im US-Store findet sich etwa Logitechs K750 Wireless Keyboard. Mit deutschem Tastaturlayout ist dieses um rund 70 Euro zu haben.

    Preisanstieg

    Kabellose Tastaturen funktionieren mittlerweile nahezu problemfrei. Beschwerden gibt es eher darüber, dass die vollwertige Tastatur mit Ziffernblock nun erst zu einem derart hohen Preis zu haben ist. Apple hatte bereits in der Vergangenheit mit derartigen Entscheidungen Nutzer verprellt. So verfügte das 2015 vorgestellte Macbook ausschließlich über einen USB-C-Anschluss, weshalb zahlreiche Kunden auf Adapter zurückgreifen mussten. (red, 8.6.2017)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Kabelgebundene Tastaturen – lange Zeit ein Fixpunkt am Zubehörmarkt – werden bei Apple nicht mehr verfügbar sein.

    Share if you care.