105 Passagiere: Teile von vermisster Maschine vor Myanmar gefunden

7. Juni 2017, 14:54
13 Postings

Militärflugzeug verschwand aus vorerst ungeklärter Ursache von den Radarschirmen

Rangun – Eine vor der Küste Myanmars vermisste Militärmaschine ist offenbar abgestürzt. Teile des Flugzeugs seien am Mittwochabend mehr als 200 Kilometer vor der Hafenstadt Dawei in der Andamanensee entdeckt worden, sagte ein Armeevertreter. Die Maschine war in der Stadt Myeik nach Rangun gestartet, über dem Meer brach der Kontakt zu ihr ab.

An Bord waren nach Armeeangaben 105 Personen, die meisten vermutlich Angehörige der in der Küstenregion stationierten Soldaten. "Ich denke, es muss einen technischen Fehler gegeben haben", sagte der Armeevertreter. "Hier herrscht schönes Wetter."

Letzter Kontakt in 5.500 Meter Höhe

Militärchef General Min Aung Hlaing bestätigte auf Facebook, dass die Maschine vermisst wird. Der letzte Kontakt soll um 13.06 Uhr Ortszeit bestanden haben, als sie auf etwa 5.500 Meter Höhe war. Zu diesem Moment habe sich die Maschine über der Andamanensee nahe der Stadt Dawei befunden, der Hauptstadt der Region Tanintharyi.

Es handelt sich um ein chinesisches Transportflugzeug vom Typ Shaanxi Y-8. Es basiert auf einer Baureihe der älteren sowjetischen Antonow-Maschinen. (APA, 7.6.2107)

Share if you care.