Promotion - entgeltliche Einschaltung

    Gemeinsam stark: Ernährung und Medizin

    7. Juni 2017, 15:02

    Die Medizinerin Lejla Siljak, die Diätologin Christine Hutter und der Diätologe Pascal Tribolet haben den Lehrgang "Angewandte Ernährungsmedizin" besucht, der in Kooperation mit der Medizinischen Universität Graz angeboten wird. Sie berichten über die Vorteile der Weiterbildung.

    Interdisziplinäre Zusammenarbeit

    Pascal Tribolet: Um eine Patientin beziehungsweise einen Patienten adäquat zu betreuen, ist die Zusammenarbeit zwischen Diätologie, Medizin und weiteren Professionen unerlässlich. Durch den vielseitigen Background und die unterschiedliche Herkunft der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Master-Lehrgang entsteht ein wechselseitiger Nutzen der jeweiligen Kompetenzen.

    Lejla Siljak: Die medizinischen Fragestellungen wurden von uns zwei Ärztinnen im Jahrgang gut abgedeckt, beim diätologischen Fachwissen haben wir von dem Wissen der Kolleginnen und Kollegen aus dem Ernährungsbereich profitiert.

    Berufsbegleitende Weiterbildung

    Pascal Tribolet: Das erlernte Wissen können wir direkt in der Praxis anwenden und die Praxiserfahrungen bringen wiederum einen Mehrwert für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

    Christine Hutter: Das Zusammenspiel zwischen Theorie und Praxis war vor allem bei der Durchführung meiner Master-Arbeit erkennbar.

    Lejla Siljak: Eine volle Arbeitswoche beinhaltet bei mir – mit Krankenhausdienst und eigener Ordination – oft mehr als 60 Stunden. Daher war die langfristige Planung der Präsenztermine für mich sehr wichtig.

    Inhaltliche Schwerpunkte

    Lejla Siljak: Ernährungsmedizinische Beratung konkret aufgearbeitet nach Krankheitsbild und Zustand der Patientinnen und Patienten sind die Schwerpunkte, die ich in meiner täglichen Praxis anwende.

    Christine Hutter: Ich konnte mich im wissenschaftlichen Bereich weiterentwickeln und möchte auch in der Zukunft die Wissenschaft mit der diätologischen Praxis bestmöglich vereinen.

    Zusätzliche Qualifikation

    Pascal Tribolet: Durch den Lehrgang "Angewandte Ernährungsmedizin" wurden mir neben erweiterten Qualifikationen auch neue berufliche Perspektiven im Bereich der Lehre an einer Hochschule eröffnet.

    Christine Hutter: Ich denke, dass sich das Berufsbild der Diätologie in den nächsten Jahren wandeln und eine gut fundierte Ausbildung zunehmend an Bedeutung gewinnen wird.



    Akademischer Grad:

    Master of Science in Applied Nutrition Medicine (MSc nutr.med.)
    Organisationsform:
    Berufsbegleitend / 4 Semester / 120 ECTS
    Unterrichtssprache: Deutsch
    Lehrgangsleitung:
    Univ. Prof. Dr. Hermann Toplak / Elisabeth Pail, MSc MBA
    Standort: Bad Gleichenberg
    Nächster Start: Sommersemester 2019
    Lehrgangskosten: € 2.900 pro Semester
    Weitere Informationen: www.fh-joanneum.at/nut

    • Artikelbild
      foto: fh joanneum
    Share if you care.