Der Glücksspielmarkt ist in Österreich weiter gewachsen

6. Juni 2017, 10:31
5 Postings

Österreicher verzockten im Vorjahr 1,61 Milliarden Euro. Casinos profitierten von dem Automatenverbot

Wien/Gumpoldskirchen – Der Markt für Glücksspiel und Sportwetten wuchs 2016 um 3,8 Prozent, womit sich der Trend zu höheren Wetteinsätzen fortgesetzt hat. Seit 2013 wuchsen die Brutto-Spielerträge (Einsätze abzüglich Gewinnausschüttungen) um 10,5 Prozent, im Vorjahr erreichten sie 1,61 Milliarden Euro. Das stärkste Plus verzeichneten Online-Anbieter, rechnete am Dienstag der Berater Kreutzer, Fischer und Partner vor.

Im Online-Glücksspiel erhöhten sich demnach die Brutto-Spielerträge seit 2013 um 47 Prozent, alleine im Vorjahr waren es plus 21,5 Prozent. Bereits mehr als ein Viertel aller Spiel- und Wetterträge kommen von Internet-Plattformen, vorwiegend mit Firmensitz im Ausland.

Laut den Beratern ist der Anstieg im Online-Gaming auch auf die strengere gesetzliche Regelung bei Spielautomaten zurück zu führen. Von dieser hätten auch die Spielbanken profitiert. So wuchsen die Brutto-Spielerträge in den heimischen Casinos im vergangenen Jahr um 5,5 Prozent auf 224 Millionen Euro an. (APA, 6.6.2017)

  • Die Brutto-Spielerträge sind im vergangenen Jahr um 1,61 Milliarden Euro angestiegen.
    foto: apa/lionel bonaventure

    Die Brutto-Spielerträge sind im vergangenen Jahr um 1,61 Milliarden Euro angestiegen.

Share if you care.