Eigentumswohnungen sind in Hauptstädten weniger ökonomisch als Mietobjekte

6. Juni 2017, 10:19
47 Postings

Laut der Erhebung einer Immobilienplattform ist der Kauf nur in St. Pölten und Eisenstadt empfehlenswert

Wien – Nach Jahren steigender Immobilienpreise ist es in den meisten Hauptstädten Österreichs ökonomischer zu mieten als zu kaufen. Einzig in Eisenstadt und St. Pölten ist der Erwerb einer eigenen Bleibe noch empfehlenswert, geht aus dem aktuellen Kauf-Miet-Indikator (Price-to-Rent Ratio) des Internetportals ImmobilienScout24 hervor, der einmal jährlich erstellt wird.

Demnach ist Eigentum nur dann empfehlenswert, wenn der Kaufpreis (ohne Kredit-, Instandhaltungs- oder Betriebskosten) einer Durchschnittswohnung den Mietzahlungen von weniger als 20 Jahren entspricht. Der Indikator setzt den durchschnittlichen Kaufpreis einer typischen Eigentumswohnung in Relation zur Jahresmiete einer Durchschnittswohnung, also wie viele Jahre man mieten könnte, um den Kaufpreis zu erreichen.

Salzburg ist am teuersten

In Eisenstadt sind das 16 Jahre, in St. Pölten 19 Jahre. Am teuersten kommen Wohnungen den Berechnungen zufolge in Salzburg – dort entspricht der Kaufpreis einer Mietdauer von 31,5 Jahren. Eine durchschnittliche 70-Quadratmeter-Wohnung kostet dort gut 310.000 Euro (im Schnitt 4.470 Euro pro Quadratmeter). In Miete kostet so eine Wohnung im Schnitt 11,8 Euro pro Quadratmeter.

Nur ganz knapp hinter Salzburg folgt Wien mit 31,4 Jahren als zweitteuerste Metropole in Österreich. Eine Durchschnittswohnung kostet hier rund 289.000 Euro (4.123 Euro pro Quadratmeter), die Mieten liegen im Schnitt bei 10,9 Euro.

Gegen einen Kauf der eigenen Bleibe spricht der Indikator auch in Bregenz (29,4 Jahre), Innsbruck (28,3 Jahre), Linz (27,9 Jahre), Graz (27,7 Jahren) und Klagenfurt (26,7 Jahre).

"Natürlich spielen beim Erwerb einer Immobilie aber nicht nur analytische, sondern auch zusätzliche Erwägungen eine Rolle, wie etwa die Weitergabe von Werten innerhalb einer Familie oder emotionale Motive", räumte der Geschäftsführer von ImmobilienScout24 in Österreich, Christian Nowak, ein. (APA, 6.6.2017)

Share if you care.