Deutscher Innenminister will genetisches Phantombild zulassen

3. Juni 2017, 09:18
5 Postings

DNA-Analyse soll Rückschluss etwa auf Aussehen und Herkunft geben

Berlin – Der deutsche Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) will einem Bericht zufolge "genetische Phantombilder" als Beweismittel in Strafverfahren zulassen. Künftig sollen Ermittler DNA-Proben aus Speichel, Blut oder Haaren auch zur Vorhersage des äußeren Erscheinungsbildes, der Herkunft sowie des Alters eines Menschen heranziehen dürfen, berichten die Zeitungen des Redaktions-Netzwerks Deutschland (Samstagsausgaben) unter Berufung auf eine Beschlussvorlage zur Innenministerkonferenz (IMK) Mitte Juni in Dresden.

Die Zulassung dieser Methode verfolge das Ziel, den Kreis potenzieller Verdächtiger besser als bisher eingrenzen zu können "und somit zielgerichtete Ermittlungen beziehungsweise Fahndungen" zu ermöglichen, heißt es demnach in der Vorlage aus de Maizieres Ministerium. Es gehe um eine "Erweiterung der Analysemöglichkeiten von DNA-Proben", die "sinnvoll und notwendig" sei. (APA, 3.6.2017)

    Share if you care.