Videoklau: Ex-Pornostar gibt Pornhub Schuld an Karriereende

6. Juni 2017, 09:55
320 Postings

Jenna Haze bezeichnet kostenlose Videoportale als "Piraten wie Napster"

Kuriose Statistiken, der Start eines Sexberatungsportals oder Crowdfunding für einen Filmdreh im All: Die Erwachsenenvideo-Plattform Pornhub spielt sich dank seines geschickten Marketings immer wieder in die Schlagzeilen.

Nun allerdings hagelt es schwere Vorwürfe durch die einst erfolgreiche Darstellerin Jenna Haze. Sie beschuldigt das Unternehmen, Schuld an ihrem Karriereende zu sein und Inhalte zu stehlen.

"Sie sind wie Napster!"

Angefangen hatte es eigentlich mit dem US-Latenight-Talker Conan O’Brien, der der Seite, von der er "gerade erst jetzt gehört" habe, per Twitter zum zehnten Geburtstag gratulierte. Ein Nutzer antwortete ihm, dass ihm damit die Werke von Jenna Haze entgangen seien.

Diese klinkte sich daraufhin in das Gespräch ein und warnte: "Bitte unterstützt Seiten wie Pornhub nicht. Sie sind ein Videoportal, das Inhalte anderer stiehlt. Sie sind wie Napster!" In weiteren Botschaften beschuldigte sie Pornhub und andere kostenlose Pornoportale des Diebstahls. Weil die Inhalte ihrer Firma geklaut würden, habe sie aufgehört, vor oder hinter der Kamera an neuen Filmen zu arbeiten.

Dabei habe sie versucht, illegal hochgeladene Videos ihrer Werke mittels Copyrightbeschwerde löschen zu lassen. Die entfernten Clips seien jedoch immer wieder aufgetaucht. Sie gesteht Pornhub allerdings zu, "auch legale Geschäfte" zu betreiben.

Mächtiger Player im Hintergrund

Als kontrovers gilt allerdings die Marktmacht des Unternehmens Mindgeek, das hinter Pornhub steht, berichtet Torrentfreak. Ihm gehören auch die Produktionsfirmen Brazzers und Digital Playground, die zu den großen Playern der Branche zählen und die auch Inhalte für Pornhub bereitstellen.

Dementsprechend schwer kann es für Darsteller sein, Stellung zu beziehen, wie etwa der Fall Tasha Reid zeigt. Sie kritisierte ebenfalls Contentpiraterie und legte offen, dass sie es schwer habe, Pornhub direkt anzugreifen. Denn sie erhalte ihre Filmaufträge hauptsächlich von Mindgeek, denen "beinahe alles" gehöre. (red, 06.06.2017)

  • Jenna Haze übt heftige Kritik an Pornhub und Co.
    foto: screenshot

    Jenna Haze übt heftige Kritik an Pornhub und Co.

    Share if you care.