Pioneers Festival: RBI investiert in Finanz-Start-ups

1. Juni 2017, 17:19
1 Posting

Bank will mit Start-ups aus dem Finanzbereich zusammenarbeiten – In der ersten Runde fünf Mal jeweils bis zu 200.000 Euro

Die Raiffeisen Bank International (RBI) will sich an Start-ups aus dem Finanzbereich beteiligen. RBI-Chef Johann Strobl stellte das "Elevator Lab"-Programm am Donnerstagnachmittag beim Wiener Pioneers Festival vor. In der ersten Runde können fünf Fintechs jeweils bis zu 200.000 Euro von der RBI erhalten.

Bewerbung bis Ende Juli möglich

"Ich lade Sie ein, sich zu bewerben. Wir bieten großartige Unterstützung", warb Strobl auf der Start-up-Konferenz für Raiffeisen. Die Bank will mit innovativen Neugründungen aus den Bereichen Big Data Analytics, Filiale der Zukunft, Investment- und Trading-Technologie, Zahlungen und Transaktionen, Regulierungstechnologie und KMU-Finanzierung zusammenarbeiten.

Bewerben können sich Start-ups beim Raiffeisen "Finanz Lab" bis Ende Juli. Von Oktober 2017 bis Februar 2018 wird die Technologie des Start-ups gemeinsam mit der Raiffeisen IT getestet und weiterentwickelt. Das Programm beinhaltet auch sechs Wochen an Coaching und Co-Working in Wien. (APA, 01.06.2017)

Links

RBI

    Share if you care.