Historischer Kalender – 3. Juni

3. Juni 2017, 00:00
posten

1382 – In Äthiopien besteigt Kaiser David I. aus der Salomoniden-Dynastie den Thron und beginnt einen Feldzug gegen das muslimische Sultanat Adal.

1492 – Der Nürnberger Kaufmann und Geograph Martin Behaim stellt den ersten realistischen Erdglobus vor. Er stützt sich auf die geographischen Koordinaten der erforschten Gebiete in Europa, Asien und Afrika.

1552 – Thomas Cranmer, Erzbischof von Canterbury, legt im Auftrag des englischen Königs Heinrich VIII. die 42 Artikel der anglikanischen Glaubenslehre vor. Bereits 1547 hatte Cranmer das "Book of Common Prayer" zusammengestellt.

1887 – Erster Spatenstich zum Bau des Nord-Ostsee-Kanals durch den deutschen Kaiser Wilhelm I. Der Kanal verbindet die Nordsee (Elbmündung) mit der Ostsee (Kieler Förde).

1897 – Die französische Kolonialverwaltung in Indochina eröffnet in Saigon die erste Opiumfabrik. Aus diesem Wirtschaftszweig wird sie später mehr als ein Viertel ihrer Einnahmen beziehen.

1917 – Kaiser Karl I. verfügt die Errichtung eines österreichischen Ministeriums für Volksgesundheit und soziale Fürsorge.

1917 – Am Dresdner Albert-Theater wird das Drama "Mörder, Hoffnung und Frauen" des Malers und Dichters Oskar Kokoschka uraufgeführt.

1922 – An der Pariser Oper wird die Oper "Mavra" von Igor Strawinski uraufgeführt. Das Libretto von Boris Jewgenjewitsch Kochno basiert auf der Verserzählung "Das Häuschen in Kolomna" von Alexander Sergejewitsch Puschkin.

1937 – Der Herzog von Windsor, der frühere König Eduard VIII. von England, der Ende 1936 zugunsten seines jüngeren Bruders Georg VI. abdanken und sein Land verlassen musste, wird auf dem französischen Schloss Cande südlich von Tours, das sich im Besitz des Großindustriellen Charles Bedaux befindet, mit der zweimal geschiedenen US-Amerikanerin Wallis Warfield Simpson getraut.

1942 – Beginn der viertägigen See-Luft-Schlacht bei den Midway-Inseln, die mit dem ersten entscheidenden Sieg der Amerikaner über die Japaner im Pazifik-Krieg endet.

1947 – Die Uraufführung der Opera buffa "Die Brüste des Tiresias" von Francis Poulenc erfolgt an der Opéra-Comique in Paris. Der Text bezieht sich auf das gleichnamige Drama von Guillaume Apollinaire.

1952 – Westberlin wird für den Besucherverkehr aus dem Ostsektor und aus Westdeutschland fast völlig abgeriegelt.

1962 – Beim bis dahin schwersten Flugzeugunglück mit nur einer Maschine kommen in Paris-Orly 130 Menschen ums Leben.

1972 – Die BRD und Polen nehmen diplomatische Beziehungen auf. Die "Ostverträge" der BRD mit der Sowjetunion und Polen sowie das Viermächte-Abkommen über Berlin treten in Kraft.

1977 – Nach eineinhalbjährigen Verhandlungen einigen sich Industrie- und Entwicklungsländer zum Abschluss der Konferenz über internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit in Paris auf bestimmte gemeinsame Grundpositionen.

1977 – Die USA und Kuba vereinbaren nach 16-jähriger Unterbrechung den Austausch von Diplomaten.

1982 – Der israelische Botschafter in London, Shlomo Argov, wird bei einem Attentat lebensgefährlich verletzt.

1982 – In Madrid verurteilt das Oberste Militärgericht die Putschisten vom Februar 1981: Generalleutnant Jaime Milans del Bosch und Oberstleutnant Antonio Tejero erhalten je 30 Jahre Haft.

1992 – In Rio de Janeiro wird der Umweltgipfel der Vereinten Nationen eröffnet.

Geburtstage:

Raoul Dufy, franz. Maler (1877-1953)

Egon Seefehlner, Dir. Wr. Staatsoper (1912-1997)

Alain Resnais, franz. Regisseur (1922-2014)

Sven Ottke, dt. Boxer (1967- )

Todestage:

Johann Schicht, böhm. Seifenfabrikant (1855-1907)

Roberto Rossellini, ital. Regisseur (1906-1977)

Robert Morley, brit. Schauspieler (1908-1992)

(APA, 3.6.2017)

Share if you care.