DER STANDARD präsentiert:

1. Juni 2017, 15:32

Robert Musil
Montag, 12. Juni 2017, 19.00 Uhr

Robert Musil ist unbestritten einer der bedeutendsten deutschsprachigen Autoren der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Über seinen unvollendeten Roman „Der Mann ohne Eigenschaften“ sagte Elias Canetti, dass „es in aller Literatur nichts gäbe, das sich damit vergleichen ließe“. Im Verlag Jung und Jung sind nun die ersten – nach den jüngsten Ergebnissen der Forschung erstellten – Bände einer neuen Gesamtausgabe erschienen.

Begrüßung:
Johanna Rachinger

Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek

Einführende Worte:
Bernhard Fetz

Direktor des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek

Es lesen und diskutieren:
Dagmar Leupold

Schriftstellerin

Clemens J. Setz
Schriftsteller

Walter Fanta
Herausgeber der neuen Musil-Gesamtausgabe

Moderation:
Ronald Pohl

DER STANDARD

Montag, 12. Juni 2017, 19.00 Uhr

Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek
Grillparzerhaus, Johannesgasse 6, 1010 Wien

In Kooperation mit dem Verlag Jung und Jung. Freier Eintritt in das Literaturmuseum bei allen Abendveranstaltungen ( zwischen 18.00 und 21.00 Uhr), keine Anmeldung erforderlich.

Eintritt frei

  • Artikelbild
    foto: österreichische nationalbibliothek/apa-fotoservice/hinterramskogler
  • Download
Share if you care.