Ein Drittel weniger Fünfer bei Zentralmatura in Oberösterreich

1. Juni 2017, 12:44
54 Postings

Fünf Prozent der Arbeiten an den AHS waren negativ, im Vorjahr waren es noch 7,5 Prozent gewesen

Wien/Linz – Bei den schriftlichen Klausuren der Zentralmatura hat es an den AHS in Oberösterreich heuer ein Drittel weniger Fünfer als im Vorjahr gegeben. Über alle Fächer gerechnet waren fünf Prozent der Arbeiten negativ, im Vorjahr waren es noch 7,5 Prozent gewesen, teilte Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer (ÖVP) der APA mit.

Damit wurde der Trend an den BHS bestätigt: An den berufsbildenden höheren Schulen wurden in Oberösterreich über alle Fächer hinweg rund 6,5 Prozent der Arbeiten negativ beurteilt. Im Vorjahr waren es noch 8,3 Prozent gewesen.

Zahlen aus anderen Bundesländern liegen noch nicht vor. Oberösterreich schneidet im Bundesländer-Vergleich bei den meisten Fächern traditionell am besten ab. (APA, 1.6.2017)

  • Artikelbild
    foto: apa/techt
    Share if you care.