Airbnb: Die grünen Seiten der Stadt entdecken

19. Juni 2017, 13:25
posten

Botaniker in London oder Tierschützer in Kapstadt: Entdeckungen für Naturliebhaber

Natururlaub kann man nicht nur in tiefen Wäldern oder einsamen Bergdörfern verbringen – auch im Großstadtdschungel gibt es Spots, die der ideale Kontrast zur urbanen Hektik sind.

Wer auf seinem Städtetrip nach einer ruhigen Naturoase inmitten einer Metropole wie London, Paris oder Kapstadt sucht, wird dank der "Airbnb-Entdeckungen" und Entdeckungstouren ab sofort fündig. Hier bieten lokale Experten Einsichten in Nachbarschaften und Orte, die in dieser Form bisher nicht zugänglich waren, verspricht die Vermietungsplattform. So sollen Reisende ihren Trip noch individueller gestalten können. Neben der Kategorie Natur bieten Airbnb-Gastgeber auch Entdeckungen in den Kategorien Sport, Essen & Trinken, Unterhaltung, Kunst und Musik an.

Grüne Daumen in London

Der Big Ben, das London Eye, die Tower Bridge und der Buckingham Palace – Londons Hotspots kennt jeder. Doch es gibt auch ein grünes Kontrastprogramm: In London schlummert ein echtes Paradies für Botanik-Fans und mit der Airbnb-Entdeckung Two Green Thumbs der Gastgeber Ben und Daz kann man in die Blumenwelten der britischen Metropole eintauchen.

Während dieser zweitägigen Tour durch Londons Blumengroßmärkte und Gemeinschaftsgärten können Reisende nicht nur ihr Wissen über Pflanzen jeglicher Art erweitern, sondern nebenbei auch noch besondere Orte in London entdecken. Ein einzigartiges Andenken gibt’s von den lokalen Experten Ben und Daz dazu: jeder Teilnehmer kann sein selbst gestaltetes Pflanzen-Terrarium mit nach Hause nehmen.

Umweltschützer in Kapstadt

Bei der dreitägigen Entdeckungstour Ocean Advocate in Kapstadt dreht sich alles um das Thema Meeresschutz. Bei einem Besuch im Two Oceans Aquarium an der Victoria und Alfred Waterfront bekommen Reisende einen Einblick in die Schildkrötenforschung und können 100 verschiedene Spezies in einem Aquarium genauer kennenlernen.

In den darauffolgenden Tagen geht es unter anderem zusammen mit Gastgeberin Dawn nach Muizenberg, einem Vorort Kapstadts. Hier wird der Strand in einer Gemeinschaftsaktion vom Müll befreit. Bei einem Besuch in einer Rehabilitationsstation für Küstenvögel können die Teilnehmer die Tiere aus der Nähe beobachten.

Nationalparks, Blumenbouquets und Bienenstöcke

Auf Reisende mit einem grünen Daumen wartet in Paris eine besondere Entdeckung: Dort gibt Gastgeberin Pauline während eines zweistündigen Workshops ihre Liebe zu Blumengestecken weiter und entlässt jeden Teilnehmer mit seiner eigenen Blumenkreation. Die Location der Floral styling secrets-Entdeckung inspiriert zu kreativen Blumen-Arrangements, denn Paulines Atelier befindet sich im künstlerischen Viertel Montparnasse.

Die einzigartige Natur des Bundesstaates Kalifornien können Reisende als Desert Wanderer erleben. Während einer dreitägigen Entdeckungstour lernen die Teilnehmer die Wüstenlandschaft des Joshua Tree Nationalparks beim Wandern oder während eines Reitausflugs kennen. Übernachtet wird in einem Gästehaus im Nationalpark.

Wer sich eher für Tiere als für Landschaften begeistern kann, sollte die Urban Bees and Honey-Entdeckung von Expertin Alison in London buchen. Innerhalb von drei Stunden lüftet sie das Geheimnis, weshalb London eine Bienen-Stadt ist und entführt die Teilnehmer zu geheimen Grünflächen in der Metropole – Honigverkostung inklusive. (red, 19.6.2017)

  • London
    foto: 2017 airbnb inc.

    London

  • Kalifornien
    foto: 2017 airbnb inc.

    Kalifornien

Share if you care.