Deutscher Schriftsteller Tankred Dorst gestorben

1. Juni 2017, 14:20
7 Postings

Seinen größten Erfolg feierte der Dramatiker mit der Szenenfolge "Merlin oder Das wüste Land"

Berlin – Anlässlich der Verleihung des Georg-Büchner-Preises 1990 an den Dramatiker Tankred Dorst sprach Laudator Georg Hensel treffliche Worte: "In unseren Dezennien hat kein anderer deutscher Stückeschreiber so viele Tonarten, eine solche Orgelbreite: sentimental, treuherzig, tolpatschig, gefühlvoll, humorvoll, ironisch, sarkastisch, zynisch-ordinär, hundsgemein – und immer taghell." Die an Dorst gerühmte Taghelligkeit erfüllte rund vierzig Stücke. Das schier uferlose Schaffen des in München lebenden Fabrikantensohns stach durch Poesie und Klarheit aus der Fülle der Gebrauchsdramatik hervor.

Den größten Erfolg feierte Dorst mit seiner Szenenfolge Merlin oder Das wüste Land (1981). In der kindlichen Gestalt Artus’, Merlins Schützling, wurde noch einmal die ganze Menschheit in die Schule der Aufklärung gesteckt. Seit den 1970ern unterhielt Dorst gemeinsam mit Lebensgefährtin und Co-Autorin Ursula Ehler eine Dramenfabrik. Die Vorliebe dieses weisen Beobachterpaares galt den stolpernden Träumern, Menschen, die aus der Logik der Verwertung herausgefallen waren.

Dorst war nicht nur mit Regisseuren wie Peter Zadek befreundet. Er inszenierte 2006 in Bayreuth Wagners Ring. Jetzt ist er 91-jährig in Berlin, wo er zuletzt lebte, gestorben. (poh, 1.6.2017)

  • Der deutsche Schriftsteller Tankred Dorst ist 91-jährig gestorben.
    foto: ap/marcus fuehrer

    Der deutsche Schriftsteller Tankred Dorst ist 91-jährig gestorben.

    Share if you care.