Der Ministerrat und seine Lachversuche: "Bis nächste Woche ..."

31. Mai 2017, 16:11
18 Postings

Es blieb Vizekanzler Brandstetter vorbehalten, die politische Beziehungssituation unfreiwillig mimisch auf den Punkt zu bringen

Jörg Eger, als Coach und Supervisor vorgestellt, hatte kein Problem mit dem Frühaufstehen. In "Guten Morgen Österreich" ließ er sich gerne bezüglich der Funktion des Lachens (etwa beim Vorstellungsgespräch) befragen. Also Herr Eger, kommt man weit als Dauergrinser? Hmm. Eger antwortete differenziert, sprach von Authentizität, von der Wichtigkeit jenes Lachens, das zum eigenen Selbst passen möge.

Zusätzlich sollen auch die jeweilige Situation und das Gegenüber berücksichtigt werden. Lächeln sei eben nicht gleich Lächeln, es definiere Verhältnisse. "Lächeln ist ein Beziehungsangebot", sprach Eger schließlich, während die Sonne längst aufgegangen war. Die Mienen beim Ministerrat der zerfallenden Regierung blieben von Egers Ausführungen aber unbehelligt. Schade. Es war der erste Ministerrat nach der Einsicht, nur Neuwahlen würden helfen:

Der verärgert-schmallippige Kanzler lächelte nur kurz am Schluss seiner Ausführungen. Der nunmehrige Wirtschaftsminister Harald Mahrer schritt an Kameras eher lachfrei vorbei. Es blieb dem neuen Vizekanzler Wolfgang Brandstetter vorbehalten, die politische Beziehungssituation unfreiwillig mimisch auf den Punkt zu bringen – seine wenigen Sekunden werden als Dokument des finalen Regierungszustandes in die Geschichte eingehen.

orf

"Bis nächste Woche, dann gibt's wieder Ministerrat, selbstverständlich. Aber ja", sprach Brandstetter und würzte seine Worte mit einem Lachen, das in seiner Eingefrorenheit verzweifelt versuchte, einem nahenden Schrecken etwas Freundliches zu verleihen. Coach Eger hätte seiner Analyse sicher auch etwas Mitleid – mit dem Vize – hinzugewürzt. (Ljubiša Tošić, 31.5.2017)

  • Vizekanzler Wolfgang Brandstetter nach dem Ministerrat.
    foto: screenshot / orf tvthek

    Vizekanzler Wolfgang Brandstetter nach dem Ministerrat.

Share if you care.