Pfingstverkehr: Probleme vor allem bei der Rückreise

31. Mai 2017, 15:54
2 Postings

Augenmerk liegt auf den Grenzübergängen

Wien – Am kommenden Pfingstwochenende erwartet der Touringclub aufgrund der Ferien in Bayern und Baden-Württemberg Verzögerungen in Richtung Süden, problematisch dürfte es aber vor allem bei der Rückreise werden. "Hier liegt unser Augenmerk auf der Verkehrssituation an den Grenzübergängen", so ÖAMTC-Stauberater Herbert Thaler am Mittwoch.

An der österreichischen Grenze ist am Montag vor Nickelsdorf, Spielfeld und dem Karawankentunnel mit Wartezeit zu rechnen, Richtung Deutschland bei Kufstein, am Walserberg und bei Suben. Gespannt ist man beim Club aber auch auf die Situation an der Schengen-Außengrenze zwischen Kroatien und Slowenien.

Auch sonst herrscht kein Mangel an Staupunkten:

Westautobahn, Baustellenbereich bei Pöchlarn, Großraum Salzburg und Grenzstelle Walserberg Südautobahn, Baustelle Wiener Neustadt Ostautobahn, Grenzstelle Nickelsdorf, dem Baustellenbereich Schwechat und Gegenverkehrsbereich Mönchhof-Nickelsdorf Innkreisautobahn, Grenzstelle Suben Pyhrnautobahn, Bereich Tunnelkette Klaus, Selzthaltunnel, Baustellenbereich Treglwang und Grenzstelle Spielfeld Tauernautobahn, Großraum Salzburg und Mautstelle St. Michael Karawankenautobahn, vor dem Karawankentunnel Inntalautobahn, Grenzstelle Kufstein Brennerautobahn, vor den Mautstellen Schönberg und Sterzing Arlberg Schnellstraße, bei den Ausfahrten vor dem gesperrten Arlbergtunnel Zillertal Straße, zwischen Strass und Mayrhofen Fernpass Straße, zwischen Füssen in Bayern und Nassereith Brenner Straße, zwischen Brennerpass und Matrei Ennstal Straße, zwischen Liezen und Wörschach

"Zu den Kontrollen am Walserberg kommt im Großraum Salzburg auch noch eine grenznahe Baustelle auf der deutschen A8 bei Piding. Bei stärkerem Verkehrsaufkommen hat diese in letzter Zeit des Öfteren zu Staus, rückreichend bis auf das Salzburger Straßennetz, geführt", warnt Thaler. (APA, 31.5.2017)

    Share if you care.