Rechnungshof-Konferenz zu "Big Data" in Wien

31. Mai 2017, 10:47
posten

150 Teilnehmer aus 76 Ländern

Bei einem Symposium in Wien diskutieren von Mittwoch bis Freitag Vertreter von Rechnungshöfen aus 76 Ländern über die Auswirkungen der Digitalisierung. "Neue technische Möglichkeiten eröffnen neue Chancen und neue Herausforderungen", sagte Gastgeberin Margit Kraker vom österreichischen Rechnungshof zur Eröffnung. Dazu brauche es aber auch geeignete Analysemöglichkeiten und neue Prüfmethoden.

"Digitalisierung, Open Data und Data Mining"

Zur Konferenz über "Digitalisierung, Open Data und Data Mining" angemeldet haben sich nach Angaben des Rechnungshofs rund 150 Teilnehmer. Vorgestellt wird dabei u.a. eine "Big Data"-Arbeitsgruppe der Internationalen Rechnungshof-Organisation INTOSAI. (APA, 31.5. 2017)

    Share if you care.