Das Wildschwein-Phänomen

Userkommentar31. Mai 2017, 12:46
202 Postings

Ein Wildschwein verirrt sich nach Wien-Donaustadt. Die Postings dazu – unbegreiflich

Hier geht es nicht um Asterix und Obelix, auch wenn der französische Comic für viele Stadtbewohner wahrscheinlich den einzigen Berührungspunkt mit Wildschweinen darstellt. Normalerweise. Aber jetzt hat sich doch eines dieser Tiere nach Wien-Donaustadt verirrt und auf einem Spielplatz Kinder angegriffen. Nach einigen erfolglosen Versuchen, das Tier einzufangen, und der zu gefährlichen Situation für eine Betäubung mittels Blasrohr wurde es von Beamten der Cobra erschossen. (Oder sollte man sagen: erlegt?)

Die Reaktionen darauf, vor allem auf Facebook, hatten es in sich. Der Shitstorm war unbegreiflich – das Schwein kann sich wahrlich geehrt fühlen. "Das arme Schwein!", "Natürlich war Töten wieder die einzige Lösung!", "Kinder wurden 'attackiert', natürlich, wie viele Kinder sind tot? Im Krankenhaus? Keins?", hieß es da etwa. Ja, sogar die SPÖ wurde beschuldigt, weil kein Betäubungsgewehr aufzutreiben war. Shame on you, Michael Häupl!

Und die Hausschweine?

Wenn man die Kommentare liest, könnte man den Eindruck bekommen, die meisten Wiener seien Veganer oder zumindest Vegetarier. Sehr unwahrscheinlich. Nur einmal kurz zur Erinnerung: In Österreich wurden 2008 31.000 Wildschweine erlegt. Das ist aber noch gar nichts im Vergleich zur Zahl der getöteten Hausschweine: Das waren nämlich 5,3 Millionen im Jahr 2014. Heißt: alle sechs Sekunden stirbt ein Hausschwein.

Ein Wildschwein rennt zufällig nach Wien-Donaustadt, attackiert Kinder und wird letztendlich als "letzter Ausweg" erschossen. Also schneller Tod. Ein Hausschwein verbringt ein im Normalfall mittelschreckliches Leben in einem zu engen Stall, wird gemästet, hat wenig bis keinen Auslauf. Sein Leben endet nach mehreren Stunden Stress in einem oft langsamen Tod.

Wenn sich nun alle wegen eines Wildschweins aufregen, obwohl, während sie ihr Posting verfassen, Hausschweine wesentlich unschöner sterben, dann komme ich doch gerne wieder zu Obelix zurück, wenn auch etwas abgewandelt: Die spinnen, die Poster! (Sebastian Hopfmüller, 31.5.2017)

  • Hierher verirrte sich der ausgewachsene Keiler vergangenes Wochenende.
    foto: apa/hans punz

    Hierher verirrte sich der ausgewachsene Keiler vergangenes Wochenende.

    Share if you care.