Achtung: Produktrückruf von Säuglingsmilchnahrung

30. Mai 2017, 17:18
posten

Die Firma Medis GmbH ruft die Produkte "Novalac 1" und "Novalac CC" zurück, weil gesundheitsschädigende Glycidyl-Fettsäureester enthalten sein können

In Lebensmitteln, für deren Herstellung raffinierte Pflanzenfette verwendet werden, können Glycidyl-Fettsäureester enthalten sein, die für die Gesundheit, insbesondere bei jungen Menschen, schädlich sind.

So nun auch der Fall in den Produkten "Novalac 1" und "Novalac CC" des Herstellers UP Medi-Europa SA (hergestellt in Deutschland bzw. Frankreich). In der Säuglingsmilchnahrung wurde bei einer Analyse ein möglicher unangemessener Inhalt dieser Glycidyl-Fettsäureester festgestellt.

Betroffen sind die Produkte:

  • "Novalac 1 Säuglingsmilchnahrung, 800g", Chargennummer 9828301 (mindestens haltbar bis 01.09.2019) und
  • "Novalac CC Säuglingsmilchnahrung, 400g", Chargennummer 45405 (mindestens haltbar bis 23.09.2018).

Das Produkt ist gesundheitsschädigend und daher nicht zum Verzehr geeignet, berichtet der Hersteller. Es kann von Konsumenten in allen Apotheken zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. (red, 30.5.2017)

  • Betroffen sind die Produkte "Novalac 1" und "Novalac CC".
    foto: medis gmbh

    Betroffen sind die Produkte "Novalac 1" und "Novalac CC".

    Share if you care.