Causa Krages: Staatsanwaltschaft nimmt keine Ermittlungen auf

30. Mai 2017, 14:38
7 Postings

Nach spektakulärer Entlassung der Leitung der burgenländischen Krankenanstalten-Gesellschaft

Eisenstadt – Die Staatsanwaltschaft Eisenstadt hat in der Causa Krages keine Ermittlungen aufgenommen. Der Geschäftsführer der Burgenländischen Krankenanstalten-Gesellschaft, René Schnedl, und sein Chefjurist Yalcin Duran waren Anfang April unter spektakulären Umständen inklusive Polizeieinsatz fristlos entlassen worden. Das sei dem zuständigen Landesrat Norbert Darabos (SPÖ) von den gerade tätigen Wirtschaftsprüfern nahegelegt worden.

Im Zuge einer Sondersitzung des Landtags zu diesem Thema hatte dann Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) erklärt, all die aufgetauchten Entlassungsgründe – von einer ungerechtfertigten Auszahlung von Prämien über mangelnde Überstundenaufzeichnungen bis zum Löschen dienstrelevanter Daten – seien als Sachverhaltsdarstellung auch an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden

Deren Sprecherin Verena Strnad sagte am Dienstag zum STANDARD: "Es hat sich aber kein hinreichender Erstverdacht ergeben. Das Verfahren wurde also ohne die Aufnahme von weiteren Ermittlungen eingestellt." (wei, 30.5.2017)

Share if you care.