Reisende zurückhaltend gegenüber automatischem Check-in

    30. Mai 2017, 11:00
    3 Postings

    Nur jeder Dritte würde menschenlosem Check-in und Boarding vertrauen

    Eine Urlaubsreise der Zukunft: Das Boarding am Flughafen ist komplett automatisch und wird nicht mehr von einem Menschen durchgeführt, im Hotel angekommen erfolgt der Check-in an einem Automaten und die Zimmertür öffnet sich per Smartphone. Der Check-out entfällt und die Rechnung bekommt der Gast nach seiner Abreise automatisch per Mail zugeschickt. Vor allem Jüngere gewinnen dieser Vorstellung einiges ab, wie eine Studie des deutschen IT-Verbandes Bitkom zeigt. Im Alter von 14 bis 29 Jahren können sich bereits 30 Prozent eine Übernachtung in einem solchen Hotel vorstellen. Ältere Menschen hingegen können sich mit einem solchen Szenario nicht anfreunden. Lediglich 13 Prozent der 50- bis 64-Jährigen würden ein solches Hotel buchen, bei dem der Check-in komplett elektronisch durchgeführt wird. Im Schnitt über alle Altersgruppen hinweg sind es 18 Prozent.

    Gesichtserkennung statt Bordkarte

    Bei einer Fluggesellschaft können sich mehr Menschen einen komplett automatisierten Check-in vorstellen als im Hotel. Gut jeder Dritte (38 Prozent) würde bei einer Airline buchen, bei der Check-in und Boarding menschenlos durchgeführt werden. Unter den 14- bis 29-Jährigen ist es bereits fast jeder Zweite (46 Prozent). Statt einer Bordkarte vorzuweisen, erfolgt das Boarding dann beispielsweise über den Einsatz von Gesichtserkennung. (red, 30.5. 2017)

    Link

    Bitkom

    Share if you care.