Zwei Frauen in Indien sexuell bedrängt – Zeugen schritten nicht ein

29. Mai 2017, 18:18
13 Postings

Polizei nahm drei Hauptverdächtige fest – Umstehende filmten Attacke – Videoaufnahmen in sozialen Netzwerken

Neu-Delhi – In einem indischen Dorf sind zwei Frauen am helllichten Tag vor Dutzenden Zeugen sexuell bedrängt worden. Nachdem Aufnahmen des Geschehens in sozialen Netzwerken auftauchten und im Fernsehen gezeigt wurden, nahm die Polizei im Bundesstaat Uttar Pradesh nach eigenen Angaben vom Montag drei Hauptverdächtige fest. Ermittlungen liefen auch gegen die tatenlosen Zuschauer.

Einem vierten Beschuldigten war die Polizei noch auf den Fersen. Den verschwommenen Videoaufnahmen zufolge begrapschten die Männer die beiden Frauen und schubsten sie herum, während die Umstehenden lachten und die Attacke filmten. Eines der Opfer sagte im indischen Fernsehen, sie hätten um Hilfe gerufen. "Aber niemand kam, im Gegenteil. Einige weitere Männer kamen dazu und beteiligten sich an den Belästigungen."

Der Vorfall ereignete sich in der vorigen Woche in einem Dorf im Bezirk Rampur. Indien weist in Sachen sexuelle Gewalt eine verheerende Bilanz auf. Jedes Jahr werden fast 40.000 Vergewaltigungen und sexuelle Belästigungen angezeigt. ExpertInnen vermuten aber, dass die Dunkelziffer viel höher liegt. KritikerInnen werfen den Behörden Untätigkeit vor. (APA, 29.5.2017)

    Share if you care.