Europäische Toleranzgespräche: Freiheit im Bergdorf

31. Mai 2017, 13:02
posten

Zum dritten Mal lockt die Veranstaltung zu Diskurs und Kultur nach Fresach

Im Fokus der Diskussionen und Workshops der heuer zum dritten Mal stattfindenden Europäischen Toleranzgespräche steht die Freiheit: in Presse und Wirtschaft, angesichts künstlicher Intelligenzen, Digitalisierung und politischer Entwicklungen wie einem neuen Nationalismus.

Tradition in Toleranz

Der erste Gesprächstag heute Mittwoch findet mit kleinem digitalem Schwerpunkt im Congress Center Villach statt, die nachfolgenden dann in der Evangelischen Kirche, dem Evangelischen Bethaus, Pastorenhaus und Toleranzzentrum Fresach.

Was den Schauplatz dafür unter anderem eignet, ist nämlich, dass er einer von 13 Orten in Kärnten ist, an denen sich nach dem Erlass des Toleranzpatents durch Kaiser Josef II. 1781 eine evangelische Gemeinde konstituieren konnte. Dieser eigenen Geschichte trägt man mit der Podiumsdiskussion "Luther und die Freiheit – Was bleibt von der Reformation?" am Donnerstag (14 Uhr) Rechnung.

Kulturelle Tagesabschlüsse

Zudem fand hier ab 1972 lange Jahre die Internationale Schriftstellertagung Fresach statt. Kulturelles beschließt also jeweils die im Zeichen hochkarätiger Redner und Runden stehenden Tage. So zeigt am Mittwoch um 19.30 Uhr die Neue Buehne Villach Franzobels "Ich, Zarah" am Drauschiff.

Und die 24-Stunden-Lesung "Weltklang der Poesie – Lange Nacht der Freiheit" mit internationalen Autoren startet am Donnerstag (18 Uhr). Gefeiert wird damit der 70. Jahrestag der Neugründung des P.E.N.-Clubs Österreich. Tagsüber steht ab 10.30 Uhr und unter Bürgerbeteiligung u. a. die Entwicklung von Thesen für eine Fresacher Freiheitscharta am Plan.

Angst und Abwanderung

Nebst Eliten/Revolten (12 Uhr), Angst (12.30 Uhr) sowie Abwanderung aus den ländlichen Gebieten (14 Uhr) als verschiedenartigen Aspekten und Begleiterscheinungen von Freiheit tut sich der bergdörfliche Diskursschauplatz nahe dem Millstätter See am Freitag mit "Frauen in der Kirche, Frauen im Islam" (15 Uhr) noch einmal auch theologisch gütlich.

Am Samstag findet ein Poetry Slam zum Thema "Grenzen" statt, an- und abschließend werden die Fresacher Toleranzpreise vergeben. (wurm, 31.5.2017)

Bis 3. 6. in Fresach und Villach. Detailprogramm unter www.fresach.org

"Ich, Zarah" von Franzobel an der Neuen Buehne Villach läuft bis 29.6.

Share if you care.