Bettnässen: Häufiges medizinisches Problem

29. Mai 2017, 13:39
9 Postings

Jahrzehntelang dachte man, dass Bettnässen ein Problem ist, dass sich mit der Zeit von alleine löst. Heute wird Enuresis als komplexe Erkrankung behandelt

Bettnässen, in der medizinischen Fachsprache Enuresis genannt, ist ein häufiges medizinisches Problem, das einen beträchtlichen Einfluss auf das Selbstwertgefühl, das emotionale Wohlbefinden und die soziale Entwicklung des Kindes hat sowie auf dessen Tagesablauf – Leistungen in der Schule inklusive.

"Jahrzehntelang dachte man, Bettnässen wachse sich aus. Jedoch wissen wir heute, dass regelmäßiges nächtliches Einnässen ein medizinisches Problem darstellt und relativ leicht behandelt werden kann", sagt Serdar Tekgül. Er ist Professor an der urologischen Abteilung der Hacetteppe Universität in Ankara. "Bettnässen betrifft mehr Buben als Mädchen und hat einen starken Einfluss auf das soziale Wohlbefinden. Deshalb würde ich jeder betroffenen Familie dringend raten einen Arzt aufzusuchen."

Behandlung verbessern

Die Auswirkungen von Bettnässen werden oft unterschätzt und die Aus- sowie Weiterbildungen für medizinisches Fachpersonal beinhalten selten spezifische Leitlinien für die Behandlung von Bettnässen. Mit dem Input der World Bedwetting Day Steering Committee-Mitglieder aus aller Welt wurde nun von der European Association of Urology (EAU) die neue Leitlinie "EAU Guidelines on Paediatric Urology" erstellt, die eine klare und zuverlässige Informationsquelle für medizinisches Fachpublikum ist.

Enuresis ist wichtiger Bestandteil dieser Leitlinie und ergänzt damit auch die österreichischen Empfehlungen, die im letzten Jahr veröffentlicht wurden. Mit der neuen Leitline, an der auch der österreichische Kinderurologe Christian Radmayr mitgearbeitet hat, soll nun die Behandlung verbessert und in Folge die Belastung für die Kinder, die durch Bettnässen entsteht, reduziert werden.

"Die Hälfte aller Eltern von betroffenen Kindern im Alter von fünf Jahren oder älter sucht keine ärztliche Hilfe. Sie bevorzugen einen Verbesserungsversuch mit Hilfe von Lebensstiländerungen und das Kind erfährt erst mit erheblicher Verzögerung medizinische Hilfe – mit all seinen Folgen auf die psychosoziale Entwicklung. Wenn dann ärztliche Hilfe in Anspruch genommen wird, ist es wirklich wichtig, dass sie die richtige Unterstützung und Beratung bekommen", sagt Tekgül.

clubmondkind

Neues Video

Das Motto des Internationalen Tag des Bettnässens am 30. Mai lautet Zeit zu handeln. "Das soll Aufforderung sein, dass viel mehr für die Diagnose und effektive Behandlung betroffener Kinder getan werden kann", sagt Karin Deflorian. Sie ist Obfrau des österreichischen Vereins Club Mondkind, der Anlaufstelle und Informationsquelle für Familien mit betroffenen Kindern ist. "Bettnässen ist ein häufiges medizinisches Problem, über das Familien ohne Scham und Schuldgefühl mit dem Kinderarzt oder Kinderurologen sprechen sollten." Ein neues Video soll Eltern motivieren darüber zu reden und Hilfe in Anspruch zu nehmen. (red, 29.5.2017)

  • Bettnässen ist behandelbar. Der Verein Club Mondkind Anlaufstelle und Informationsquelle für Familien mit betroffenen Kindern.
    foto: dpa-zentralbild/patrick pleul

    Bettnässen ist behandelbar. Der Verein Club Mondkind Anlaufstelle und Informationsquelle für Familien mit betroffenen Kindern.

    Share if you care.