"Blue Cave": Asus stellt Router mit Loch vor

    29. Mai 2017, 11:26
    22 Postings

    Soll smarte Heimgeräte verwalten, 4K-Streams liefern und bringt Sprachassistentin Alexa mit

    Auch wenn die Hersteller von Netzwerkhardware immer stärker auf die Ästhetik ihrer Geräte achten, sind wirklich schöne WLAN-Router nach wie vor die klare Ausnahme am Markt. Ob die neue Erfindung von Asus eine solche darstellt, bleibt freilich eine Geschmacksfrage.

    Mit einem opulenten Loch in der Mitte sticht der Verbindungsspender aber zumindest aus der Masse hervor, erinnert er doch entfernt an einen Ventilator von Dyson. Das passend "Blue Cave" genannte Gerät, das auf der Computex in Taipei vorgestellt wurde, soll aber auch in technischer Hinsicht mit allerlei Qualitäten aufwarten, schreibt Engadget.

    Gigabit-WLAN und Alexa

    Der Blue Cave unterstützt den AC2600-Standard, kann also im 5-GHz-Netz theoretisch drahtlose Gigabit-Geschwindigkeit erreichen. Die Bandbreite soll es ermöglichen, große Dateien durch das WLAN zu schicken und 4K-Streams anzusehen, ohne dass der Prozess ins Stocken kommt.

    Dazu wird das IFTTT-Protokoll zur Anbindung smarter Heimgeräte unterstützt. An Bord ist auch Amazons Sprachassistentin Alexa.

    Loch trennt Mainboard und Antennen

    Beim Hardwaredesign setzt man auf eine räumlich große Trennung von Hauptplatine und Antennen. Erstere sitzt am Boden des Gerätes, wo sich auch vier Gbit-LAN-Ports und eine USB 3.0-Schnittstelle befinden. Zweitere sind auf der Oberseite integriert. Den dazwischen liegenden Platz okkupiert das blaue Loch, das scheinbar ausschließlich ein Designelement ist.

    App-Verwaltung und AiProtect

    Zusätzlichen Komfort soll die Möglichkeit schaffen, den Router mit einer App zu bedienen. Administratoren können hier Informationen zum Netzwerkverkehr einsehen, den Internetzugriff für einzelne Geräte und Apps regeln und diverse andere Einstellungen vornehmen. Zusätzliche Sicherheit soll "AiProtection" von Trend Micro schaffen. Das "lebenslang kostenlose" System soll Cyberangriffe erkennen und automatisch blockieren, den Zugriff auf Webseiten mit Malware blockieren und auch die Übertragung sensibler Daten durch auf einem Gerät befindliche Schadsoftware unterbinden.

    Im Handel soll Blue Cave künftig für 180 Dollar (derzeit rund 161 Euro) zu haben sein. Wann der extravagante Router verfügbar werden wird, steht jedoch noch nicht fest. (gpi, 29.05.2017)

    • Der Asus Blue Cave wird von einem auffälligen Loch geschmückt.
      foto: asus

      Der Asus Blue Cave wird von einem auffälligen Loch geschmückt.

    • Artikelbild
      foto: asus
    Share if you care.