iPhone 7, Galaxy S8 oder Pixel: Welches Smartphone sollten Sie kaufen?

29. Mai 2017, 11:07
265 Postings

Eine Kaufhilfe für die derzeit besten am Markt erhältlichen Geräte

Wer sich ein neues Smartphone zulegen möchte und das derzeit absolut beste Modell sucht, muss sich im Grunde nur zwischen drei Geräten entscheiden. Dem Apple iPhone 7, dem Google Pixel und dem Samsung Galaxy S8. Die Drei führen bei den meisten Testern die Ranglisten der derzeit besten Smartphones an. Der WebStandard gibt eine Kaufhilfe für Interessierte.

Display

Dass alle drei Geräte über hervorragende Bildschirme verfügen, müsste man eigentlich nicht weiter erwähnen. Den Unterschied macht unter anderem die Größe aus. Apples aktuelles iPhone gibt es mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll. Das Google Pixel mit 5 und 5,5 Zoll und Samsungs Galaxy S8 mit 5,8 und 6,2 Zoll, wobei hier zu beachten ist, dass das Display leicht um die Ecken gebogen ist und somit etwas kleiner wirkt. Die Pixeldichte ist bei Google und Samsung etwas höher als beim iPhone. Das fällt aber kaum ins Gewicht, denn einzelne Bildpunkte sind seit einigen Gerätegenerationen nicht mehr erkennbar. Während Google und Samsung auf AMOLED setzen mit stärkeren Farbkontrasten setzen, verbaut Apple noch immer LCDs. Mehrere Tester haben den Bildschirm des Galaxy S8 zum derzeit besten Screen gekürt.

Größe

Mehr Bildschirmplatz bedeutet in Normalfall auch größere Geräte. Gerade bei kleineren Händen kann es ziemlich umständlich werden ein Gerät mit fast 6 Zoll oder mehr mit einer Hand zu bedienen. Zwar gibt es Bedienungshilfen – ein doppeltes Antippen des Homebuttons beim iPhone etwa lässt die obere Kante der Bildschirmanzeige zur Hälfte des Screens runterrutschen – wer aber nicht ständig einen Daumenkrampf bekommen will, sollte ein Gerät wählen, das zur Handgröße passt. Samsungs S8 ist trotz größerem Display vergleichsweise schmal, da der Screen über die Kanten gebogen ist und der Rahmen herum sehr schmal ist.

Gewicht

Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist das Gewicht der Riesensmartphones. Apples iPhone 7 Plus wiegt stattliche 188 Gramm, das kleinere Modell 138 Gramm. Das Pixel XL bringt es auf 168 Gramm, das kleinere Gerät auf 143 Gramm. Samsungs Galaxy S8 wiegt 155 Gramm, das S8+ 173 Gramm. Somit ist das große iPhone der schwerste Brocken – die Bedienung mit einer Hand kann über einen längeren Zeitraum durchaus mühsam werden.

Design

Ob man die Geräte schön findet oder nicht, ist Geschmacksfrage. Zu beachten ist bei der Materialwahl jedoch, dass glatte, fast samtig wirkende Aluminiumoberflächen wie beim iPhone sehr rutschig sind und schnell aus der Hand flutschen. Das Galaxy S8 liegt zwar sicherer in der Hand, doch aufgrund des Designs können Vorder- und Rückseite schnell bersten, wenn das Smartphone auf eine harte Oberfläche knallt. Weitere Design-Entscheidungen, die man beim Kauf beachten sollte: das iPhone kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss. Wer seine bisherigen Kopfhörer verwenden will, benötigt einen Adapter. Beim Galaxy S8 ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite direkt neben der Kamera verbaut – da kann es passieren, dass man öfter auf die Linse tippt.

Kamera

Die beste Kamera ist bekanntlich die, die man dabei hat. Aktuelle Smartphone-Kameras können zwar nicht mit DSLR-Modellen mithalten, doch auf die zusätzliche Kompaktkamera kann man heute weitgehend verzichten. Das iPhone 7 Plus bietet dank einer zweiten Kamera auf der Rückseite über zweifach optischen Zoom. Die Kombination aus Weitwinkel- und Teleobjektiv ermöglicht Portrautaufnahmen mit Tiefenschärfeeffekt. Auch das Galaxy S8 verfügt über eine Dualkamera – hier übrigens bei beiden Modellen -, die diesen Effekt ermöglicht. Das Pixel wiederum schafft es dank Phase Detection Autofocus mit Laser besonders schnell scharf zu stellen, auch bei schlechteren Lichtverhältnissen. Im Test von DXOmark schneidet das Pixel besser als Galaxy und iPhone ab, derzeit wird es nur vom neuen HTC U11 übertroffen.

Akkulaufzeit

Google Pixel und Samsung Galaxy S8 verfügen im Gegensatz zum iPhone 7 über Fast Charging, sie können also schneller wieder aufgeladen werden. Bei der Laufzeit werden alle Geräte laut einem Test von "Phone Arena" jedoch vom iPhone 7 Plus übertroffen, gefolgt vom Galaxy S8+.

Software

Einer der zentralen Gründe sich für oder gegen eines der drei Geräte zu entscheiden, ist natürlich die Software. Auf der einen Seite steht Apples geschlossenes iOS, auf der anderen Googles offenes Android. Alle Vor- und Nachteile beider Plattformen aufzuzählen, sprengt den Rahmen, daher nur die wichtigsten Punkte, die man bedenken sollte. Android erlaubt mehr als iOS – Nutzer können beispielsweise auch Apps installieren, die es nicht im offiziellen Store gibt. Das ist gleichzeitig auch ein Risiko, da man sich so auch schädliche Programme einfangen kann. Updates – seien es neue Features oder Sicherheitsaktualisierungen – stehen für alle Apple-Geräte am Tag der Veröffentlichung zur Verfügung (sofern die Geräte noch unterstützt werden). Bei Android kann das länger dauern, bis Hersteller oder Provider eine von Google veröffentlichte neue Version weitergeben. Hier hat das Pixel die Nase vorn, da es direkt von Google kommt. Wer auch einen Apple-Computer besitzt, kann einige Funktionen mit dem iPhone geräteübergreifend nutzen.

Preis

Nicht zimperlich darf man bei diesen Highendmodellen beim Preis sein – denn der ist hoch. Apple verlangt für das iPhone 7 ab 759 Euro, für das 7 Plus ab 899 Euro. Samsungs Galaxy S8 gibt es ab etwa 740 Euro, das S8+ ab rund 850 Euro. Problematisch wird es beim Pixel, denn Google bietet die Geräte nicht offiziell in Österreich an. Über Händler, die die Smartphones auf eigene Faust eingekauft haben, muss man beim Pixel mit über 800 Euro rechnen. Für das Pixel XL werden über 900 Euro verlangt.

Welches Smartphone darf's denn sein?

Soll es ein Android-Gerät sein, ist das Pixel die erste Wahl. Das Google-Smartphones bietet das beste Komplettpaket. Nachteil ist der hohe Preis aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit hierzulande. Das Galaxy S8 ist eine sehr gute, zweite Wahl. Apple-Anhänger, die sofort ein neues Smartphone wollen und mit der Größe kein Problem haben, sollten zum iPhone 7 Plus greifen. Kamera und Akkulaufzeit übertreffen das kleinere Modell. Wer noch ein bisschen warten kann, sollte sich mit der Entscheidung bis September Zeit lassen. Denn dann wird aller Voraussicht nach das nächste iPhone enthüllt und die Preise der aktuellen Modellen dürften sinken. (br, 29.5.2017)

  • Google Pixel
    foto: standard/proschofsky

    Google Pixel

  • iPhone 7 und 7 Plus
    foto: standard/ pichler

    iPhone 7 und 7 Plus

  • Galaxy S8
    foto: standard/pichler

    Galaxy S8

    Share if you care.