Selbstmordanschlag in Manchester: Weitere Festnahme

28. Mai 2017, 22:53
1 Posting

19-Jähriger soll gegen Anti-Terror-Gesetze verstoßen haben

Manchester – Nach dem Selbstmordanschlag in Manchester hat die britische Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Dem 19-Jährigen würden Verstöße gegen die Anti-Terror-Gesetze vorgeworfen, teilten die Ermittler am Sonntagabend mit. Die Festnahme erfolgte demnach nach einer Hausdurchsuchung im Viertel Gorton im Südosten von Manchester.

Damit sind mittlerweile 13 Verdächtige im britischen Polizeigewahrsam. In Libyen wurden außerdem der Bruder und der Vater des Attentäters Salman Abedi festgenommen.

Der libyschstämmige Brite Abedi hatte sich am vergangenen Montag am Ende eines Popkonzerts der US-Sängerin Ariana Grande in die Luft gesprengt und 22 Menschen mit in den Tod gerissen. Unter den Opfern sind viele Jugendliche und Kinder. Die Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) reklamierte die Tat für sich.

Vor der Festnahme des 19-Jährigen hatte die britische Innenministerin Amber Rudd dem Sender BBC gesagt, Mitglieder von Abedis Netzwerk seien "möglicherweise" noch flüchtig, die Polizeioperation laufe weiter auf "Hochtouren". (APA, 28.5.2017)

Share if you care.