Sato-Sieg und schwerer Dixon-Crash beim Indy 500

Video28. Mai 2017, 21:55
64 Postings

Neuseeländischer Pole-Halter kollidierte heftig, blieb unversehrt – Alonso bei Debüt ausgeschieden

Indianapolis – Der 40-jährige Takuma Sato hat am Sonntag als erster Japaner die 500 Meilen von Indianapolis für sich entschieden. Der frühere Formel-1-Pilot gewann die 101. Auflage vor dem Brasilianer Helio Castroneves und dem Briten Ed Jones. Polesetter Scott Dixon kam bei einem spektakulären Unfall glimpflich davon. Ex-Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso schied bei seinem Debüt aus.

Dixon hat mit seinem schweren Unfall für eine Unterbrechung gesorgt. Der von der Pole gestartete Neuseeländer kollidierte nach gut einem Viertel der 200 Runden mit dem Engländer Jay Howard, nachdem dieser die Kontrolle über seinen Rennwagen verloren und die Mauer berührt hatte.

indycar

Dixon konnte Howard nicht mehr ausweichen, wurde in die Luft katapultiert und überschlug sich. Beim Aufprall auf der Begrenzungsmauer wurde Dixons Bolide in Stücke gerissen. Dixon und Howard konnten aus eigener Kraft ihre Fahrzeuge verlassen. Der Unfall führte zu einer Unterbrechung, nachdem eine Beschädigung in der Schutzmauer festgestellt wurde. Nach knapp 20 Minuten konnte das Rennen wieder fortgesetzt werden.

Alonso hatte nach 55 Runden das Rennen angeführt, fiel danach etwas zurück und schied in der Schlussphase mit einem Motorschaden an seinem Andretti-Honda aus. "Das ist sehr schade, wir hätten es verdient, das Rennen zu beenden. Wer weiß, was noch passiert wäre", meinte Alonso, der für den Abstecher auf den Formel-1-Grand-Prix in Monte Carlo verzichtet hatte. Der Indy-Auftritt sei dennoch eine tolle Erfahrung gewesen, betonte Alonso. (APA, 28.5.2017)

  • Scott Dixon nützte Jay Howards Boliden unfreiwillig als Abflugrampe.
    foto: ap/ marty seppala

    Scott Dixon nützte Jay Howards Boliden unfreiwillig als Abflugrampe.

  • Das Resultat war Schrott.
    foto: ap/ bud cunningham

    Das Resultat war Schrott.

  • Mit 40 Jahren Indy-Sieger: Takuma Sato.
    foto: apa/afp/getty images/jamie squir

    Mit 40 Jahren Indy-Sieger: Takuma Sato.

    Share if you care.