Arsenal nach 2:1 gegen Chelsea FA-Cup-Rekordsieger

27. Mai 2017, 20:43
182 Postings

Umstrittene Führung durch Sanchez, entscheidendes Tor durch Ramsey – Gunners mit 13. Titel alleiniger Rekordsieger

London – Arsenal hat am Samstag zum 13. Mal den englischen FA-Cup gewonnen und sich zum alleinigen Rekordsieger des ältesten Fußball-Bewerbs der Welt vor Manchester United (12) gekürt. Die "Gunners" besiegten im Finale im Londoner Wembley-Stadion Chelsea mit 2:1 und schlossen damit eine zuvor enttäuschend verlaufene Saison doch noch erfolgreich ab.

Zehn Titel in 21 Jahren mit Arsenal

Alexis Sanchez (4.) und Aaron Ramsey (79.) sicherten Teammanager Arsene Wenger, dem erfolgreichsten Coach der Arsenal-Klubgeschichte, den insgesamt zehnten Titelgewinn in 21 Jahren. Als Trainer ist er mit sieben FA-Cup-Siegen alleiniger Rekordhalter in diesem Wettbewerb. Für Chelsea platzte zwei Wochen nach dem Triumph in der Premier League der Traum vom Double.

"Diese Mannschaft hat gelitten", sagte Wenger, "sie hat sich zusammengerissen und geantwortet. Sie hat Stärke gezeigt und heute spektakulären Fußball gespielt. Ich bin stolz, diesen Cup siebenmal gewonnen zu haben."

Alexis Sanchez brachte Arsenal bereits in der 4. Minute in Führung – allerdings dürfte der Chilene davor die Hand zu Hilfe genommen haben. Als Chelseas Victor Moses in der 68. Minute wegen einer Schwalbe Gelb-Rot sah, schien die Partie gelaufen, doch die "Blues" schlugen doch noch zurück. In der 76. Minute fand ein von Per Mertesacker abgefälschter Schuss von Diego Costa den Weg ins Netz. Drei Minuten später aber sorgte Aaron Ramsey per Hechtkopfball für die Entscheidung zugunsten Arsenals.

Woche der Weichenstellung für Wenger

Durch den Titelgewinn könnten sich die Chancen auf eine Vertragsverlängerung des in der Kritik stehenden Trainers Wenger erhöht haben, obwohl der Klub als Premier-League-Fünfter erstmals seit 1998 die Champions League verpasste.

In der kommenden Woche soll eine Entscheidung fallen. "Am Dienstag haben wir eine Vorstandssitzung, und am Mittwoch oder Donnerstag wird alles klar sein", sagte Wenger nach dem Spiel. Der Franzose hatte zuvor jedoch betont, das Ergebnis werde keinen Einfluss auf seine Entscheidung haben.

Der 67-Jährige ist bei den Fans schon länger umstritten, sein Vertrag läuft im Sommer aus. Laut britischen Medien soll ihm ein Angebot über zwei weitere Jahre vorliegen. (APA, red, 27.5.2017)

  • Doch noch ein Titel für Arsene Wenger (re), der Antonio Conte (li) die Show stahl. Der Meistertrainer verpasste mit Chelsea das Double.
    foto: ap/ matt dunham

    Doch noch ein Titel für Arsene Wenger (re), der Antonio Conte (li) die Show stahl. Der Meistertrainer verpasste mit Chelsea das Double.

  • Alexis Sanchez als Rasensprenger im Wembley.
    foto: reuters / darren staples

    Alexis Sanchez als Rasensprenger im Wembley.

  • Spieler (Rob Holding und Alex Oxlade-Chamberlain) und Fans vereint.
    foto: reuters / john sibley

    Spieler (Rob Holding und Alex Oxlade-Chamberlain) und Fans vereint.

    Share if you care.