"Far Cry 5" enthüllt: Alleine in den USA gegen religiöse Fanatiker

27. Mai 2017, 12:34
63 Postings

Erster Trailer veröffentlicht – Release im Februar 2018

Nach einigen Teasern zu "Far Cry 5" hat Ubisoft nun den Shooter mit einem Trailer vollständig enthüllt. Echtes Gameplay bekommt man vorerst nicht zu sehen, jedoch einige Details zum anstehenden Setting des Spiels. Nach dem minder erfolgreichen Ausflug in die Steinzeit mittels "Far Cry Primal", spielt der anstehende Ableger der Serie in einer amerikanischen Kleinstadt. Dortiger Gegner sind religiöse Fanatiker.

ubisoft
Der deutschsprachige Trailer zu "Far Cry 5".

Zum ersten Mal in den USA

Zum ersten Mal ist das "Far Cry"-Szenario somit in Amerika angesiedelt. Genauer gesagt im beschaulichen Hope County in Montana. Bösewicht Joseph Seed ist dort mit seinem Weltuntergangskult "Project Eden" tief in der Bevölkerung verankert. Der Spieler tritt das Erbe des Sheriffs von Hope County an und versucht mit allen Mitteln die Herrschaft der religiösen Fanatiker zu beenden.

Größtes Waffenarsenal der Serie

Gespielt wird entweder alleine oder im Koop-Modus. Um gegen das übermächtige "Project Eden" zu bestehen, finden sich im Spiel allerlei Waffen und Fahrzeuge. Ubisoft verspricht hierbei das bislang größte Arsenal der Serie. "Far Cry 5" erscheint am 27. Februar 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Auf der anstehenden Spielemesse E3 soll ein erster Gameplay-Einblick geboten werden. (dk, 27.05.2017)

  • Ubisofts "Far Cry 5" erscheint im Februar 2018 und spielt im beschaulichen Hope County in Montana.
    foto: ubisoft montreal

    Ubisofts "Far Cry 5" erscheint im Februar 2018 und spielt im beschaulichen Hope County in Montana.

Share if you care.