Auf Trumps iPhone läuft nur eine App: Twitter

    26. Mai 2017, 10:51
    90 Postings

    Beraterstab versucht, TV-Konsum des US-Präsidenten einzuschränken, um Twitter-Eskapaden zu unterbinden

    Immer wieder dringen skurrile Nachrichten aus dem Umfeld des Weißen Haus nach außen und geben Einblick in den Ablauf des Tagesgeschäfts von US-Präsident Donald Trump und seinem Mitarbeiterstab.

    Weil Trump in der Vergangenheit immer wieder für Schlagzeilen durch nächtliche Nachrichtenbarragen auf Twitter gesorgt hat, greifen seine Berater mittlerweile zu Beschäftigungsmaßnahmen, berichtet Axios unter Berufung auf Quellen in seinem Umfeld.

    Dichter Kalender soll Fernsehzeit einschränken

    Als Diensthandy nutzt Trump ein iPhone von Apple. Dieses wurde allerdings aus Sicherheitsgründen im Funktionsumfang limitiert. Für die meisten Features soll Trump aber ohnehin kein Interesse zeigen. Dementsprechend soll auf dem Gerät nur eine zusätzliche App installiert sein – nämlich Twitter.

    Um das Staatsoberhaupt zu "disziplinierterem" Verhalten zu bewegen, versuchen seine Mitarbeiter, seinen Kalender möglichst dicht mit Terminen zu füllen. Ziel ist es, Trumps TV-Konsum einzuschränken. Nicht nur einmal wiesen kontroverse Tweets des Präsidenten erstaunliche Parallelen zu den Schlagzeilen verschiedener Sender – insbesondere Fox News – auf. (red, 26.05.2017)

    Links

    Axios

    • Mit einem dichten Terminkalender sollen Trumps Mitarbeiter versuchen, den Fernsehkonsum des US-Präsidenten einzuschränken.
      foto: reuters

      Mit einem dichten Terminkalender sollen Trumps Mitarbeiter versuchen, den Fernsehkonsum des US-Präsidenten einzuschränken.

    Share if you care.