"Tobias" zerstört Festplatte: Angstmache mit WhatsApp-Kettenbrief

23. Mai 2017, 16:43
20 Postings

Erneut macht ein dubioser Brief auf WhatsApp die Runde – Empfänger sollten die Nachricht einfach löschen

Ein ominöser Kettenbrief warnt WhatsApp-Nutzer vor einem Kontakt namens "Tobias Mathis", der ein "Virus" sein und die Festplatte zerstören soll. Wer diesen Kontakt annehme, gerate an ein Schadprogramm, das"die ganze Festplatte zerstört und Daten runterzieht". Das Schreiben ist eine Fälschung und billige Panikmache. Ähnliche Kettenbriefe warnten zuvor bereits vor einer "Ute Lehr" und einer "Ute Christoph", wie Heise berichtet.

Kettenbrief ignorieren

Nutzer werden außerdem vor dem Anruf durch eine bestimmte Telefonnummer gewarnt. Mit derartigen Rundbriefen soll Verunsicherung gestreut werden, außerdem könnte tatsächlich ein "Tobias Mathis" im Visier der Übeltäter stehen. Kettenbriefe gewinnen in den vergangen Jahren wieder an Fahrt, vor allem auf Facebook und WhatsApp. Empfänger sollten das Schreiben löschen und den Sender auf die Nichtigkeit der darin getroffenen Aussagen hinweisen. (red, 23.5.2017)

Link

Heise

  • WhatsApp-Nutzer erhalten momentan verstärkt Kettenbriefe, die vor einem "Tobias" warnen
    foto: apa/afp/getty/sull

    WhatsApp-Nutzer erhalten momentan verstärkt Kettenbriefe, die vor einem "Tobias" warnen

    Share if you care.