Privatjet von Elvis wird versteigert

23. Mai 2017, 06:52
59 Postings

Liebhaberobjekt um 126.000 Euro angeboten – Fans hoffen auf DNA des King

Washington – Ein Privatjet, der einst von Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley (1935-1977) genutzt wurde, kommt bei einer Online-Auktion zur Versteigerung. Das Höchstgebot für das fluguntaugliche Liebhaberstück mit ramponiertem Cockpit und ohne Triebwerke steht nach Angaben des Auktionshauses GWS Auctions im kalifornischen Agoura Hills derzeit bei 126.000 Dollar.

Der Endpreis für die Lockheed werde aber vermutlich deutlich höher liegen, hieß es am Montag. Die Auktion endet am Samstag (27. Mai) um 19.00 Uhr MESZ.

Die Sitze der luxuriös ausgestatteten Kabine sind mit rotem Samt bezogen, auch die Toilette verfügt über eine Armlehne aus Samt. Auch Mikrowelle und Fernseher im Original-Vintage-Look fehlen nicht. Das Flugzeug steht seit mehr als 30 Jahren auf einem Flugplatz im US-Staat New Mexico. Es befindet sich laut Auktionshaus in Privatbesitz.

Elvis-Fans diskutieren bereits eifrig über Sinn und Unsinn der Auktion. Es sei wahrscheinlich, dass sich in dem Flugzeug noch einige Haare von Elvis befinden, aus denen die DNA des Superstars regeneriert werden könne. "Das könnte man zur Gewinnung von Stammzellen nutzen, aus denen man uns am Ende einen neuen Elvis klonen könnte", schreibt ein Kommentator auf der Website der Auktion. (APA, dpa, 23.5.2017)

  • Die Lockheed wird um 126.000 Euro angeboten, das wird aber nicht der Endpreis sein.
    foto: ap / gws auctions, inc.

    Die Lockheed wird um 126.000 Euro angeboten, das wird aber nicht der Endpreis sein.

  • Roter Plüsch, Mikrowelle und Fernseher – alles drin, was man beim Fliegen braucht... wenn sie denn noch fliegen könnte, die Elvis-Maschine.
    foto: ap / gws auctions, inc.

    Roter Plüsch, Mikrowelle und Fernseher – alles drin, was man beim Fliegen braucht... wenn sie denn noch fliegen könnte, die Elvis-Maschine.

Share if you care.